Häufige Fragen: Tierkrankenschutz

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um die AGILA Tierkrankenschutz-Tarife. Klicken Sie auf den kleinen Pfeil rechts neben der jeweiligen Überschrift, um die Antwort zu dieser Frage zu lesen. Sollte Ihre Frage hier nicht auftauchen, rufen Sie uns einfach an oder schreiben uns eine E-Mail.

Die Abrechnung mit uns ist sehr unbürokratisch und einfach. Komplizierte Formulare gibt es bei AGILA nicht! Tierarztrechnungen können für fast alle Tarife formlos, am besten per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), eingereicht werden. Aber auch die Einreichung per Fax (0511 – 71280 200) oder Post (Postfach 365, 30003 Hannover) ist möglich. In diesem PDF haben wir Ihnen alle wichtigen Informationen zur Rechnungseinreichung zusammengefasst: Rechnung bei AGILA einreichen

Der Tierkrankenschutz ist unsere Krankenvollversicherung, d. h. es werden Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen sowie Operationen übernommen. In diesem Produkt erstatten wir keine Kosten für: Diät- und Ergänzungsfuttermittel, Pflegezubehör und Bedarfsgegenstände, Kastration und Sterilisation (außer bei medizinischer Indikation), Prothesen des Bewegungsapparates, Erstellung von Bescheinigungen, Gutachten und Aufnahmeuntersuchungen sowie Kennzeichnung des Tieres und Fahrtkosten.

Wichtig

Bitte beachten Sie, dass alle Behandlungen, die mit den oben genannten Ausschlüssen in Verbindung stehen, ebenfalls ausgeschlossen sind. So wird beispielsweise die Vor- und Nachuntersuchung einer nicht medizinisch notwendigen Kastration ebenfalls nicht bezahlt. 

Erklärung der genannten Ausschlüsse

Da die Versicherungssprache nicht immer so leicht zu verstehen ist, möchten wir Ihnen an dieser Stelle die genannten Ausschlüsse noch einmal genauer erklären:

  • Pflegezubehör: Hiermit sind Pflegeprodukte jeglicher Art wie zum Beispiel Shampoos oder Hautpflegeprodukte gemeint. Bitte beachten Sie, dass diese Produkte auch bei einer medizinischen Notwendigkeit nicht erstattet werden.
  • Bedarfsgegenstände: Dies sind Gegenstände, die im Bedarfsfall immer wieder am oder für das Tier angewandt werden können. Hier kann es sich beispielsweise um einen Halskragen oder Schutzschuh/Walker handeln. Bitte beachten Sie, dass diese Produkte auch bei einer medizinischen Notwendigkeit nicht erstattet werden. 
  • Prothesen des Bewegungsapparates: Hiermit sind künstliche Gelenke jeglicher Art gemeint.
  • Erstellung von Bescheinigungen/Gutachten/Aufnahmeuntersuchungen: Wenn der Tierarzt Ihnen eine Bescheinigung oder ein Gutachten für den privaten/gewerblichen Zweck, beispielsweise für den Eintritt in einen Hundezuchtverein, ausstellen soll, werden diese Kosten nicht von uns übernommen.
  • Kennzeichnung des Tieres: Hierbei handelt es sich um die Tätowierung und/oder Kennzeichnung mittels eines Transponderchips.
  • Geburtshilfe: Dies ist ein Kaiserschnitt oder die unterstützende Hilfe des Tierarztes beim Geburtsvorgang.

Der Tierkrankenschutz ist unsere Krankenvollversicherung. Die Selbstbeteiligung variiert je nach gewähltem Tarif:

  • In unserem Tierkrankenschutz 24 haben Sie bei jeder Rechnung einen Eigenanteil in Höhe von 20 %.
  • In unserem Tierkrankenschutz und Tierkrankenschutz Exklusiv haben Sie bis zum 5. Geburtstag des Tieres keine Selbstbeteiligung. Erst ab dem 5. Geburtstag gilt ein Eigenanteil in Höhe von 20 % ausschließlich für Operationskosten.

Sie finden die vereinbarte Selbstbeteiligung selbstverständlich in Ihren Vertragsunterlagen. Gerne können Sie uns auch direkt kontaktieren und die vereinbarte Selbstbeteiligung erfragen: Wir sind montags bis freitags in der Zeit von 08.00 – 17.00 Uhr telefonisch unter 0511 71 280 – 345 zu erreichen.

Grundsätzlich haben Sie in unseren Tarifen freie Tierarztwahl, Sie können also selbst entscheiden, welcher Tierarzt Ihren Vierbeiner behandeln soll.

In unseren Tierkankenschutz Tarifen belohnen wir die Gesundheit Ihres Vierbeiners mit einer Erhöhung der Leistungsgrenze für die ambulante Behandlung beim Tierarzt. So haben Sie für spätere, eventuell höhere Tierarztkosten mehr Leistung zur Verfügung.

Wann erhöht sich die ambulante Leistungsgrenze?

Die Leistungsgrenze für Behandlungen erhöht sich, wenn ein ganzes Versicherungsjahr lang keine Rechnung eingereicht wird. Oft erreicht uns die Frage, ob sich die Grenze auch erhöht, wenn lediglich Vorsorgemaßnahmen eingereicht wurden. Hier gitl: Die Leistungsgrenze erhöht sich nur, wenn der Vertrag ein Versicherungsjahr lang gar nicht in Anspruch genommen wurde, also auch nicht von Vorsorgemaßnahmen!

Leistungszuwachs für Hunde

In unserem Tierkrankenschutz und Tierkrankenschutz Exklusiv erhöht sich die ambulante Leistungsgrenze beim Hund um 250 Euro pro rechnungsfreiem Versicherungsjahr, im Tierkrankenschutz 24 um 150 Euro.

Leistungszuwachs für Katzen

Für Katzen erhöht sich das Limit im Tierkrankenschutz und Tierkrankenschutz Exklusiv um 125 Euro pro rechnungsfreiem Versicherungsjahr, im Tierkrankenschutz 24 um 100 Euro.

Gut zu wissen

Die einmal erhöhte Leistungsgrenze bleibt immer bestehen, das Limit sinkt also nicht wieder, wenn Sie im darauffolgenden Versicherungsjahr Rechnungen einreichen. Übrigens kann sich die Leistungsgrenze unendlich weiter erhöhen, es gibt keine Höchstgrenze.

Ja! Es werden keinerlei Verrechnungen oder ähnliches vorgenommen. Eine einmal erreichte Leistungsgrenze bleibt immer erhalten.

In den Tierkrankenschutz Tarifen von AGILA werden Vorsorgeleistungen (Impfungen, Wurmkuren, Floh/Zeckenmittel) sofort ab Vertragsbeginn erstattet. Auch Tierarztkosten, die aufgrund eines Unfalls (beispielsweise eine Rauferei mit einem anderen Hund) angefallen sind, erstatten wir direkt ab Vertragsbeginn. Alle anderen Behandlungen und Operationen sind nach einer Wartezeit von drei Monaten abgedeckt.

 

Der Tierkrankenschutz ist unsere Krankenvollversicherung. In diesem Tarif ist Ihr Vierbeiner gegen Tierarztkosten durch Krankheiten, Unfälle und Operationen versichert. Auch Vorsorgeuntersuchungen werden erstattet. AGILA bietet aktuell drei Tarifvarianten an, die sich in der Erstattungshöhe und im Beitrag unterscheiden. Die Leistungsmerkmale sind in allen Tarifen gleich.

Leistungsübersicht

  • Kranken- und Unfallschutz 
  • Vorsorgeschutz
  • Operationskostenschutz
  • Verkehrsunfallschutz
  • Auslandsschutz
  • Übernahme bis zum 3-fachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)
  • Jährlicher Leistungszuwachs, wenn die Versicherung nicht in Anspruch genommen wurde
  • Rechnungsprüfung innerhalb von nur acht Stunden
  • Direktabrechnung mit dem Tierarzt möglich (Ausnahme: Tierkrankenschutz 24)

Welche Behandlungen und Operationen werden erstattet? 

Bei AGILA ist die Leistungsübernahme einfach geregelt:  Wir haben genau festgelegt, welche wenigen Behandlungen und Operationen nicht übernommen werden, alle anderen Tierarztbesuche werden im Rahmen des jeweiligen Tarifs erstattet. Ausgeschlossen sind lediglich: Diät- und Ergänzungsfuttermittel, Pflegezubehör und Bedarfsgegenstände, Kastration und Sterilisation (außer bei medizinischer Notwendigkeit), Prothesen des Bewegungsapparates,  Erstellung von Bescheinigungen, Gutachten und Aufnahmeuntersuchungen sowie Kennzeichnung des Tieres und Fahrtkosten. Alle Behandlungen, die mit den genannten Ausschlüssen in Zusammenhang stehen, sind ebenfalls ausgeschlossen.  In unserem Artikel Welche Kosten sind ausgeschlossen? finden Sie eine ausführliche Erklärung zu den genannten Ausschlüssen.  Behandlungsbeispiele An dieser Stelle möchten wir Ihnen gerne einige Beispiele für Tierarztbesuche nennen, die wir in unseren Tierkrankenschutz Tarifen übernehmen:

  • Arthroskopie
  • Biopsie
  • Chemische Kastration (Kastrationschip)
  • Impfung/Wurmkur/Flohschutz/Zeckenschutz
  • Wurzelbehandlung/Zahnextraktion/Zahnsteinentfernung
  • Kralle/Wolfkralle ziehen
  • Goldakkupunktur
  • Kreuzbandriss
  • Patella Luxation
  • Magendrehung

Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Tierarztkosten, die wir übernehmen. Wir möchten Ihnen hier lediglich eine grobe Übersicht über unsere Leistungen geben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die anstehende Behandlung/Operation bei Ihrem versicherten Tier bezahlt wird, rufen Sie uns gerne an. Wir sind montags bis freitags in der Zeit von 08.00 – 17.00 Uhr unter 0511 71 280 – 345 für Sie erreichbar.

Vorsorgeuntersuchungen sind für Vierbeiner genauso wichtig wie für Zweibeiner. Damit Ihr Liebling lange gesund und munter bleibt, sollten Sie regelmäßig Vorsorgeuntersuchungen bei Ihrem Tierarzt durchführen lassen. Zurzeit bieten wir drei unterschiedliche Tierkrankenschutz-Tarife an, in denen sich die jährliche Erstattungshöhe der Vorsorgemaßnahmen unterscheidet.

Vorsorgeschutz

Zum Vorsorgeschutz zählen Impfungen, Wurmkuren sowie Floh- und Zeckenmittel, die vorsorglich verabreicht werden

In allen aktuell von AGILA angebotenen Tierkrankenschutz-Tarifen ist automatisch ein Vorsorgeschutz enthalten, in unseren Alttarifen war der Vorsorgeschutz optional buchbar. Ob der Vorsorgeschutz auch in Ihrem Vertrag enthalten ist, können Sie in Ihrer Versicherungsurkunde nachlesen.

Die jährliche Erstattungshöhe im Vorsorgeschutz beträgt in den einzelnen Tarifen:

Tierkrankenschutz 24: 50 Euro

Tierkrankenschutz: 65 Euro

Tierkrankenschutz Exklusiv: 100 Euro

Gesundheitsvorsorge: Untersuchungen

Wichtige Vorsorge- und Routineuntersuchungen sind beispielsweise ein jährliches Blutbild, ein Gentest oder ein gründlicher Check-Up (Untersuchung von Körper, Herz und Kreislauf) 

Diese jährlich anfallenden Vorsorge- und Routineuntersuchungen werden von AGILA im Rahmen der ambulanten Leistungsgrenze übernommen.

Für Hunde beträgt die ambulante Leistungsgrenze in den Tarifen jährlich:

Tierkrankenschutz 24: 500 Euro

Tierkrankenschutz: 600 Euro

Tierkrankenschutz Exklusiv: 1100 Euro

Für Katzen beträgt die ambulante Leistungsgrenze in den Tarifen jährlich:

Tierkrankenschutz 24: 300 Euro

Tierkrankenschutz: 300 Euro

Tierkrankenschutz Exklusiv: 550 Euro

Wie kann ich die Vorsorgeleistungen abrechnen?

In unserem Artikel Wie funktioniert die Rechnungsabwicklung bei AGILA? erläutern wir Ihnen, wie einfach und unkompliziert die Rechnungsabwicklung funktioniert.

Achtung!

Die Erstattung von Vorsorge- und Routineuntersuchungen wird häufig mit den Leistungen des Vorsorgeschutzes verwechselt. Bitte beachten Sie die hier beschriebenen Regelungen, damit es zu keinen Unstimmigkeiten kommt.

Leider kann es bei den sehr beliebten Hunderassen Bulldogge und Mops zu rassebedingten Atemwegserkrankungen kommen. Auch andere Hunderassen wie Boxer, Cavalier King Charles Spaniels, Pekinesen, Shi-Tzsu, Lhasa Apsos, Pinscher oder auch Rassekatzen wie Perser oder die Scottish Fold können an einer Erkrankung der Atemwege (Brachycephalie) leiden. AGILA ist die Aufklärung zu dieser Erkrankung sehr wichtig, denn jeder Vierbeiner hat ein beschwerdefreies Leben verdient.

Was ist Brachycephalie und welche gesundheitlichen Probleme können auftreten?

Der Begriff "Brachycephalie" bedeutet Kurzköpfigkeit. Bei einem brachycephalen Tier ist der Schädel breiter und kürzer als bei einem Tier mit normal geformtem Schädel. Durch die spezielle Züchtung bekommt der Vierbeiner einen runderen Kopf mit einer kurzen Nase und kurzen Kieferknochen.

Trotz des süßen Aussehens führt die Verkürzung des Schädels bei einem Großteil der betroffenen Rassen zu massiven gesundheitlichen Problemen. In leichten Fällen können sich geringe Symptome wie Atemnebengeräusche (schniefen, schnarchen, röcheln, grunzen, etc.) und eine geringere Belastbarkeit bei warmem Wetter zeigen. In schweren Fällen kann der Vierbeiner so stark beeinträchtigt sein, dass eigentlich schöne Situationen wie beispielsweise Toben und Spielen im Sommer zu lebensbedrohlichen Situationen werden, weil das Tier keine Luft bekommt und kollabiert. Wenn die Erkrankung schon sehr weit fortgeschritten ist, kann es passieren, dass das Tier ohne besonderen Anlass ohnmächtig wird und umfällt.

Welche Symptome können auf eine Brachycephalie hinweisen?

Grundsätzlich können alle schnarchenden Atemnebengeräusche auf eine Verengung der Atemwege hinweisen. Leider besteht oftmals immer noch der Irrglaube, dass das Schnarchen und Röcheln bei kurzköpfigen Rassen normal sei – dies ist es jedoch nicht! Pfeifende und/oder schnarchende Atemgeräusche können darauf hindeuten, dass die Atemwege eingeengt sind und das Tier keine Luft bekommt.

Bitte wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Tier keine Luft bekommt. Auch wenn Ihr Vierbeiner nur ab und zu röchelt, kann dies ein erstes Anzeichen auf eine Atemwegserkrankung sein, die Sie abklären lassen sollten.

Welche Behandlungen und Operationen sind bei AGILA versichert?

Wenn Sie Ihren bei Vertragsabschluss gesunden Vierbeiner bei AGILA versichert haben, brauchen Sie sich keine Sorgen um die Kostenübernahme der nötigen Behandlungen machen. Sowohl in unseren Tierkrankenschutz Tarifen als auch in unseren reinen OP-Schutz Tarifen werden die medizinisch notwendige Operation und die OP-Nachsorge bei Brachycephalie (beispielweise Nasenlocherweiterung, Gaumensegelkürzung) im Rahmen der jeweiligen Vertrags- und Tarifbedingungen erstattet.

Aufnahmekriterien für einen Vertragsabschluss

Ihr Vierbeiner ist noch nicht bei AGILA versichert? Gerne können Sie das nachholen, um sich gegen auftretende Tierarztkosten abzusichern. Voraussetzung für einen Vertragsabschluss ist, dass Ihr Tier das jeweilige Tarifhöchstalter noch nicht erreicht hat und vollständig gesund ist. AGILA arbeitet nicht mit Krankheitsausschlüssen, sodass der Vierbeiner tatsächlich ausnahmslos gesund sein muss.

WICHTIG: Ihr Vierbeiner gilt als gesund, wenn er sich nicht in Behandlung befindet, keine Behandlung in der Zukunft geplant ist und auch keine Symptome bestehen, die auf eine Krankheit hinweisen könnten. Bei kurzköpfigen Rassen gilt daher: Sollte Ihr Vierbeiner bereits eines der oben genannten Symptome (alle Atemnebengeräusche: röcheln, schnarchen, pfeifen) zeigen, können wir ihn leider nicht in unserer Versicherung aufnehmen.

In allen Tierkrankenschutz Tarifen müssen Hund und Katze bei Antragsstellung mindestens 8 Wochen alt sein. Das Höchstaufnahmealter unterscheidet sich je nach Tarifvariante: 

  • Tierkrankenschutz 24: Hund und Katze dürfen bei Antragsstellung maximal 4 Jahre alt sein.
  • Tierkrankenschutz und Tierkrankenschutz Exklusiv: Der Hund darf bei Neuabschluss maximal 7 Jahre, die Katze maximal 9 Jahre alt sein.

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Altersgrenzen lediglich für den Neuabschluss einer Versicherung gelten. Der einmal versicherte Vierbeiner bleibt selbstverständlich sein Leben lang bei AGILA, wenn vorher keine Kündigung ausgesprochen wird

Für Katzen reichen die Beiträge von 13,90 Euro bis zu 39,90 Euro monatlich. Für Hunde bewegt sich der Beitrag zwischen 23,90 Euro und 77,90 Euro im Monat. Details entnehmen Sie bitte unserem Tarifrechner oder dem Versicherungsbedingungen.

Grundsätzlich ist in allen AGILA Versicherungsprodukten ein Auslandsschutz während eines vorübergehenden Auslandsaufenthaltes enthalten. Die genauen Bedingungen zum Auslandsschutz unterscheiden sich je nach gewähltem Tarif.

In unseren Krankenvollschutz Tarifen gilt der Auslandsschutz weltweit für Behandlungen, die im Rahmen der Vertragsbedingungen übernommen werden. In unserem Artikel Wofür leistet AGILA im Tierkrankenschutz? finden Sie eine Leistungsübersicht und Behandlungsbeispiele, die im Tierkrankenschutz versichert sind. Sollte ein Rücktransport des versicherten Tieres nach Deutschland medizinisch notwendig sein, so sind diese Kosten ebenfalls im Rahmen des vereinbarten Leistungslimits enthalten. 

Die zeitliche Begrenzung des Auslandsschutzes sieht wie folgt aus:

  • Tierkrankenschutz 24: bis zu zwei Monate am Stück
  • Tierkrankenschutz und Tierkrankenschutz Exklusiv: bis zu 12 Monate am Stück

Wichtig

Ausländische Tierarztrechnungen sind uns bitte mit einer englischen Übersetzung einzureichen. Ansonsten ist keine Bearbeitung möglich. Wie Sie Rechnungen einreichen können, erklären wir Ihnen in unserem Artikel Wie funktioniert die Rechnungsabwicklung bei AGILA?. Bitte beachten Sie, dass die dort erwähnte Direktabrechnung mit dem Tierarzt im Ausland nicht möglich ist (Ausnahme: Österreich).

Wir werden oft gefragt, worin sich unsere Tierkrankenschutz Tarife zu den reinen OP-Kostenschutz Tarifen unterscheiden. Die Erklärung ist ganz einfach. Im Prinzip kann man die Tarifvarianten mit der privaten KFZ-Versicherung vergleichen: Es gibt die "Teilkaskoversicherung" - unseren OP-Schutz - und die "Vollkaskoversicherung" - den Tierkrankenschutz.

AGILA Tierkrankenschutz

Der Tierkrankenschutz ist unsere Krankenvollversicherung. Diese Tarife eignen sich für alle Tierbesitzer, die eine Absicherung für jeden (medizinisch notwendigen) Tierarztbesuch wünschen.

Aktuell bieten wir hier drei verschiedene Tarifvarianten an.  In allen werden Behandlungen, Vorsorgeleistungen und Operationen erstattet.  Da in diesen Tarifen auch Operationen erstattet werden, wird kein zusätzlicher OP-Schutz benötigt.  In unserem Artikel Wofür leistet AGILA im Tierkrankenschutz? haben wir Ihnen die Leistungsmerkmale ausführlich zusammengestellt.

AGILA OP-Kostenschutz

Der OP-Schutz ist eine gute Absicherung für den meist sehr teuren Fall der Fälle: Ihr vierbeiniger Liebling muss operiert werden und benötigt im Anschluss womöglich noch Nachbehandlungen wie z.B. Physiotherapie. Mit dem OP-Kostenschutz stehen Sie dann auf der sicheren Seite, denn Sie können sich ganz in Ruhe um die Genesung Ihres Tieres kümmern, ohne sich auch noch um das Finanzielle Sorgen machen zu müssen.

AGILA bietet aktuell drei verschiedene OP-Kostenschutz Tarife an. Alle beinhalten die Übernahme von chirurgischen Eingriffen unter Narkose sowie deren Nachbehandlungen. Eine genaue Leistungsübersicht sowie OP-Beispiele finden Sie in unserem Artikel Wofür leistet AGILA im OP-Kostenschutz?.

WICHTIG: Beachten Sie bitte, dass der OP-Kostenschutz tatsächlich nur für Operationen und deren Nachbehandlungen aufkommt. "Normale" Behandlungen, wie zum Beispiel eine Analbeutelentleerung oder diagnostische Maßnahmen wie Röntgenaufnahmen (auch wenn diese unter Narkose stattfinden), werden hier nicht erstattet. Bei AGILA defininieren wir eine Operation als chirurgischen Eingriff, der stets unter Narkose stattfindet und einen Schnitt sowie das Verschließen dieses Schnitts mit einer Naht beinhaltet.

Welchen Tarif soll ich wählen?

Leider können wir Ihnen die finale Entscheidung, welcher Tarif der Richtige für Sie sein wird, nicht abnehmen. Jedes Tier ist unterschiedlich und leider kann man im Voraus nicht abschätzen, wie krank oder gesund Ihr Liebling sein wird. Sind Sie ein sehr sicherheitsliebender Mensch? Dann wäre der Tierkrankenschutz womöglich die bessere Wahl für Sie. Reicht Ihnen jedoch eine Absicherung gegen die wirklich ernsten Fälle, könnte der reine OP-Kostenschutz ausreichen.

Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl! Wenn Sie den Tarif nach Vertragsabschluss doch noch umstellen möchten, ist das unter bestimmten Voraussetzungen auch kein Problem. Unter welchen Vorrausetzungen ein Tarifwechsel möglich wäre, erfahren Sie in unserem Artikel Kann ich meinen AGILA Tarif nachträglich verändern?.

Die Vorteile des Tierkrankenschutz Exklusiv auf einen Blick:

  • Höhere Leistungsgrenze im Kranken- und Unfallschutz
  • höhere Leistungsgrenze im Vorsorgeschutz
  • Wegfall der Leistungsgrenze im OP-Kostenschutz (AGILA zahlt unbegrenzt)
  • Zusätzlicher Reiseschutz für nicht durchführbare Reisen aufgrund einer Erkrankung des Tieres

Im Folgenden finden Sie einen ausführlichen Vergleich unseres normalen Tierkrankenschutzes mit dem Tierkrankenschutz Exklusiv. An erster Stelle sei gesagt, dass es sich sowohl beim Tierkrankenschutz als auch beim Tierkrankenschutz Exklusiv jeweils um eine Krankenvollversicherung handelt. In beiden Tarifvarianten werden also Behandlungen, Vorsorgeleistungen und Operationen im Rahmen von vereinbarten Leistungsgrenzen übernommen.

Kranken- und Unfallschutz

Die Behandlung von Krankheiten und Unfällen ist im normalen Tierkrankenschutz jährlich mit bis zu 600 Euro für Hunde und bis zu 300 Euro für Katzen versichert. Im Tierkrankenschutz Exklusiv beträgt die Erstattungshöhe für Hunde jährlich 1100 Euro und 550 Euro für Katzen.  Die Leistungsgrenzen gelten jeweils pro Versicherungsjahr.

Vorsorgeschutz

Impfungen, Wurmkuren sowie Floh-/Zeckenmittel erstatten wir im normalen Tierkrankenschutz bei Hund und Katze mit bis zu 65 Euro und im Tierkrankenschutz Exklusiv mit bis zu 100 Euro pro Versicherungsjahr.

Operationskostenschutz

Chirurgische Eingriffe unter Narkose sowie deren Nachbehandlungen sind wie folgt versichert:

Tierkrankenschutz: bis zu 3000 Euro für Hunde und bis zu 1600 Euro für Katzen. Das Limit gilt jeweils pro Versicherungsjahr.

Tierkrankenschutz Exklusiv: Unbegrenzt für Hunde und Katzen

Verkehrsunfallschutz

Sollte Ihr Vierbeiner von einem motorisierten Fahrzeug verletzt werden, übernehmen wir die daraus resultierenden Tierarztkosten in beiden Tarifen unbegrenzt, es gibt also in diesem Fall keine Leistungsgrenzen.

Auslandsschutz

Ihr Vierbeiner ist in beiden Tarifen bis zu 12 Monate am Stück im Ausland versichert. In unserem Artikel "Gilt die Versicherung auch im Ausland?" können Sie mehr zum Thema Auslandsschutz erfahren.

Leistungszuwachs

Wenn Sie Ihren Versicherungsschutz ein ganzes Versicherungsjahr lang nicht in Anspruch nehmen, erhöht sich die Leistungsgrenze für Behandlungen in beiden Tarifen um 250 Euro bei Hunden sowie um 125 Euro bei Katzen. Mehr zum Thema Leistungszuwachs erfahren Sie in unserem Artikel "Was ist der Leistungszuwachs?.

Und was kosten die Tarife?

Unser Tierkrankenschutz Exklusiv kostet monatlich genau 10 Euro (Hund) bzw. 8 Euro (Katze) mehr als der normale Tierkrankenschutz. Der genaue Beitrag ist jedoch abhängig von Rasse und Alter des Tieres. In unserem Tarifrechner können Sie sich Ihren individuellen Beitrag berechnen lassen.

Die Besonderheiten des Tierkrankenschutz 24 auf einen Blick:

  • Weitaus geringere Beiträge
  • Abschluss, Rechnungseinreichung und Abwicklung erfolgen vollständig online und somit schneller
  • Bindung an einen der Partner-Tierärzte der AGILA

AGILA bietet aktuell drei verschiedene Tarifvarianten im Bereich "Tierkrankenschutz" an. Bei allen Tarifen handelt es sich um einen Krankenvollschutz, das heißt es werden Kosten für Behandlungen, Vorsorgeleistungen sowie Operationen erstattet. Einen ausführlichen Vergleich unseres normalen Tierkrankenschutz mit dem Tierkrankenschutz 24 finden Sie im Folgenden.

Leistungsgrenzen

Jährlich stehen Ihnen bestimmte Leistungsgrenzen für die Erstattung von Tierarztbesuchen zur Verfügung. Je nach Art des Tierarztbesuchs erstatten wir pro Versicherungsjahr:

- im Bereich "Kranken- und Unfallschutz"

Die Behandlung von Krankheiten und Unfällen ist im normalen Tierkrankenschutz bis zu 600 Euro für Hunde und bis zu 300 Euro für Katzen versichert.

Im Tierkrankenschutz 24 beträgt die Erstattungshöhe bei Hunden 500 Euro und bei Katzen 300 Euro. 

- im Bereich "OP-Kostenschutz"

Chirurgische Eingriffe unter Narkose sowie deren Nachbehandlungen werden im normalen Tierkrankenschutz bei Hunden bis zu 3000 Euro und bei Katzen bis zu 1600 Euro erstattet.

Im Tierkrankenschutz 24 sind die Leistungsgrenzen für Operationen etwas geringer: Hier erstatten wir 2500 Euro für Hunde und 1500 Euro für Katzen.

- im Bereich "Vorsorgeschutz"

Impfungen, Wurmkuren sowie Floh-/Zeckenmittel erstatten wir im normalen Tierkrankenschutz bei Hund und Katze mit bis zu 65 Euro und im Tierkrankenschutz 24 mit bis zu 50 Euro pro Versicherungsjahr.

- im Bereich "Verkehrsunfallschutz"

Sollte Ihr Vierbeiner von einem motorisierten Fahrzeug verletzt werden, übernehmen wir die daraus resultierenden Tierarztkosten in beiden Tarifen unbegrenzt, das heißt ohne eine Leistungsgrenze.

Selbstbeteiligung

Im normalen Tierkrankenschutz haben Sie lediglich bei OP-Kosten ab dem 5. Geburtstag Ihres Tieres eine Eigenbeteiligung in Höhe von 20 % pro Rechnung.

Im Tierkrankenschutz 24 zahlen Sie bei jeder Rechnung 20 % selbst.

Leistungszuwachs

Wenn Sie in einem Versicherungsjahr keine einzige Rechnung einreichen, erhöht sich die oben beschriebene Leistungsgrenze im Kranken- und Unfallschutz:

  • Im normalen Tierkrankenschutz um 250 Euro für Hunde und 125 für Katzen
  • Im Tierkrankenschutz 24 um 150 Euro für Hunde und 100 Euro für Katzen

Weitere Informationen zum Leistungszuwachs finden Sie in unserem Artikel Was ist der Leistungszuwachs?

Auslandsschutz

Ihr versicherter Vierbeiner genießt selbstverständlich auch im Ausland in beiden Tarifen weltweiten Versicherungsschutz. Die zeitliche Begrenzung des Auslandsschutzes sieht wie folgt aus:

Tierkrankenschutz: bis zu 12 Monate am Stück

Tierkrankenschutz 24: bis zu zwei Monate am Stück

Alle weiteren Informationen zum Auslandsschutz haben wir Ihnen in unserem Lexikonartikel Gilt die Versicherung auch im Ausland? zusammengefasst.

Tierarztwahl

Im normalen Tierkrankenschutz haben Sie grundsätzlich freie Tierarztwahl. Im Tierkrankenschutz 24  müssen Sie immer zu einem vorher von Ihnen selbst ausgesuchten Tierarzt gehen. Wie die Tierarztauswahl genau funktioniert und welche Ausnahmen es gibt, können Sie in unserem Artikel Zu welchem Tierarzt kann ich gehen? nachlesen.

Rechnungseinreichung

Grundsätzlich funktioniert die Rechnungseinreichung sehr unbürokratisch: In unserem normalen Tierkrankenschutz können Sie sich aussuchen, ob Sie oder Ihr Tierarzt uns die Rechnung per E-Mail, Fax oder Post zukommen lassen möchten. Im Tierkrankenschutz 24 reichen Sie die Rechnung selbstständig über unsere Internetseite ein.

Ausschlüsse

Die wenigen Ausschlüsse sind in beiden Tarifvarianten gleich. AGILA erstattet keine Kosten für: 

Diät- und Ergänzungsfuttermittel, Pflegezubehör und Bedarfsgegenstände, Kastration und Sterilisation (außer bei medizinischer Notwendigkeit), Prothesen des Bewegungsapparates, Erstellung von Bescheinigungen, Gutachten und Aufnahmeuntersuchungen sowie Kennzeichnung des Tieres und Fahrtkosten. Eine genaue Erklärung der Ausschlüsse finden Sie in unserem Artikel Welche Kosten sind ausgeschlossen?

Beitrag

Aufgrund der niedrigeren Leistungsgrenzen und der Selbstbeteiligung bei jeder Rechnung ist der Tierkrankenschutz 24 günstiger als der normale Tierkrankenschutz. Der genaue Beitrag richtet sich jedoch individuell nach Rasse und Alter Ihres Vierbeiners. Gerne können Sie sich den Beitrag für Ihren Liebling in unserem Tarifvergleich berechnen lassen.