AGILA Magazin

(6)

Ein Gastartikel von Tierverhaltenstherapeutin Stella Apetz

Ein Thema, über das selten gesprochen wird, sind Katzen, die sich selbst weh tun. Umso wichtiger ist es, Zwangsstörungen der Samtpfoten ernst zu nehmen und die mögliche Ursache zu finden. In diesem Beitrag erklärt Tierverhaltenstherapeutin Stella Apetz, wie Sie einer Zwangsstörung bei Katzen vorbeugen können, was zu  beachten ist, wenn Ihre Katze bereits eine Zwangsstörung hat und wie Sie ihr bestmöglich helfen können.

(0)

Eine Reportage von Annika Grunert

Hufe klacken auf dem Asphalt. Ein Reiter nach dem anderen erscheint vor den Toren des Schlosses Fasanerie, bis die Gesellschaft komplett ist. Fehlen nur noch die eigentlichen Jäger: die Hunde. Auf dem Platz treffen die beiden Meuten aufeinander: 27 Beagle und 17 Foxhounds. Ohne Geknurre vermischen sich die Vierbeiner – so als würden sie schon immer zusammengehören. Dabei leben die einen in Thüringen – die Vogelsberger Meute - und die anderen in Hessen - die Taunusmeute. Einmal im Jahr dürfen sie hier in Eichenzell zusammen jagen – so wie an diesem Oktoberwochenende.

(4)

Adventskalender sind eine schöne Tradition, denn sie versüßen die Zeit bis zum Weihnachtsfest täglich mit einer kleinen Überraschung. Mittlerweile gibt es diese Tradition nicht nur für Menschen, sondern auch schon in zahlreicher Variation für unsere vierbeinigen Begleiter. Einen etwas anderen Adventskalender, nämlich für Hund UND Haltende, möchte ich Ihnen heute auf unserem Blog vorstellen. Natürlich werde ich nicht zu viel verraten, damit noch viele Überraschungen für die Weihnachtszeit bleiben.

(1)

Ein Interview von Annika Grunert

Wenn ein geliebter Mensch oder Vierbeiner stirbt, hinterlässt das Spuren. Tiefe Trauer bringt die Gefühlswelt und den Alltag durcheinander – ein normales Leben erscheint unmöglich. Eine Trauerbegleitung kann dann hilfreich sein. Die Pädagogin und Fachkraft für tiergestützte Intervention Ingrid Littmann hat über 16 Jahre Erfahrung im Bereich Trauerbegleitung von Kindern, Jugendlichen und Familien. Ihre damalige Hündin Laika begleitete sie oft und so merkte Ingrid Littmann schnell, dass Tiere eine große Hilfe beim Verarbeiten der Trauer sind.

Gesund und munter durch den Herbst
(63)

Der (meist) goldene Herbst ist da und besonders für Hunde sind die Temperaturen im Gegensatz zum Sommer nun wieder angenehmer. Doch der Herbst bringt auch kalten Wind, regnerische Tage und den jährlichen Fellwechsel der Vierbeiner mit sich. In dieser Jahreszeit lauern einige ungeahnte Probleme, die es zu bewältigen gilt. Wir haben Ihnen die wichtigsten Tipps zusammengestellt, mit denen Ihr Hund gesund und munter durch den Herbst kommt.