Giftlexikon

In unserem Giftlexikon können Sie nachschlagen, welche Lebensmittel, Pflanzen und weitere Stoffe Ihrem Hund oder Ihrer Katze gefährlich werden können und welche Maßnahmen Sie ergreifen sollten, um die Gesundheit Ihres Vierbeiners zu schützen. Wie Sie generell Vergiftungen erkennen, behandeln und vorbeugen können, erfahren Sie in unseren Artikeln Vergiftung bei Hunden und Vergiftung bei Katzen.

Salz für Hunde

Salz ist für Katzen und Hunde ein wichtiger Bestandteil in der Ernährung. Es kann für Ihren Hund oder Ihre Katze jedoch auch gefährlich sein, wenn er davon zu viel aufnimmt, weil er Salzteig oder andere sehr salzige Lebensmittel frisst, Streusalz aufleckt oder zu viel Meerwasser trinkt.

Frostschutzmittel Vergiftung beim Hund

Frostschutzmittel oder auch Gefrierschutzmittel stellen insbesondere im Winter eine große Gefahr für Ihren Hund und Ihre Katze dar. Denn es wird nicht nur als Frostschutzmittel für Autos sondern manchmal auch als Zusatz im Streusalz verwendet. Leckt Ihr Hund, nachdem Sie mit ihm spazieren waren, seine Pfoten ab, kann es zu einer Vergiftung mit Frostschutzmittel kommen.

Begonie

Begonien (Begonia sp.) und Knollenbegonien (Begonia tuberhybrida) sind Balkon-, Beet- und Zimmerpflanzen, die giftig für Katzen und Hunde sind. Erfahren Sie hier, wie Sie handeln sollten, wenn Ihr Hund oder Ihre Katze Begonie gefressen hat und Vergiftungserscheinungen zeigt.

Rattengift

Nicht jeder darf einfach Mäuse- oder Rattengift kaufen und auslegen. Trotzdem sind Giftköder mit Mäuse- oder Rattengift immer wieder ein Problem und der Schrecken aller Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer, da es als Blutverdünner wirkt. Lesen Sie hier, woran Sie eine Vergiftung erkennen und was Sie tun können, wenn Ihr Vierbeiner Rattengift aufgenommen hat.

Besenginster ist giftig für Haustiere

Der Besenginster (Cytisus scoparius) ist ein in Deutschland vorkommender Strauch. Er gehört zu den giftigen Pflanzen und kann für Mensch, Hund und Katze gefährlich werden. Hier lesen Sie, wie Sie ihn erkennen und was bei Kontakt von Haustieren mit dem Besengister-Gift zu tun ist.

Blaualgen - giftig für Hunde und Katzen

Gerade zur Sommerzeit wollen wir unseren Vierbeinern – insbesondere Hunden – den Badespaß im Teich oder im See nicht vorenthalten. Die Gewässer können allerdings durch sogenannte Cyanobakterien zu einer tödlichen Gefahr werden: Erfahren Sie hier, was Sie über eine Vergiftung durch Blaualgen bei Hund und Katze wissen sollten.

Permethrin: Giftig für Katzen

Permethrin ist als Wirkstoff gegen lästige Parasiten bekannt, sowohl bei Menschen als auch bei Hunden. Wenn es allerdings um unsere Stubentiger geht, sollten wir die Finger davon lassen: Nicht allen Haltenden ist bekannt, dass Permethrin giftig für Katzen ist – was fatale Folgen haben kann.