Krankheiten bei Katzen

Die Gesundheit unserer Vierbeiner steht an erster Stelle. Wird Ihre Katze allerdings doch einmal krank, ist es gut, wenn Sie informiert sind – hier erfahren Sie darum mehr über die Krankheiten bei Katzen, ihre Heilung und ihre Prävention.

Pica-Syndrom bei Katzen

Wenn Ihr Stubentiger nicht mehr nur sein Katzenfutter zu sich nimmt, sondern auch ungenießbare Dinge wie Plastik, Stoff, Haargummis und Ähnliches, dann leidet Ihr vierbeiniger Liebling vermutlich unter dem sogenannten „Pica-Syndrom“. Da diese Dinge vom empfindlichen Katzenmagen gar nicht verdaut werden können, sind die Folgen nicht selten lebensgefährlich.

Übergewicht bei Katzen

„Dickerchen“ ist häufig ein liebgemeinter Spitzname für besonders knuddelige Samtpfoten. Doch was zunächst süß klingt, deutet auf ein ernstzunehmendes Problem hin, denn bis zu 50 Prozent aller Hauskatzen wiegen zu viel. Übergewicht beeinträchtigt bei Katzen nicht nur die Lebensqualität, sondern kann auch jede Menge gesundheitlicher Folgen mit sich bringen.

Erkältung bei Katzen

So ein grippaler Infekt kann uns Menschen manchmal ganz schön aus der Bahn werfen, doch wie es mit einer Erkältung bei Katzen? Im folgenden Artikel finden Sie einige Tipps, mit denen Sie Ihrer Samtpfote durch diese Zeit helfen können.

Bandwürmer bei Katzen

Bandwürmer können bei Katzen lange unbemerkt bleiben. Allerdings sind sie hierbei trotzdem auf den Menschen übertragbar. Daher ist es besonders wichtig, dass Sie Ihre Katze regelmäßig entwurmen oder den Kot Ihrer Katze untersuchen lassen.

Katzenseuche

Die Katzenseuche ist eine Erkrankung durch ein hochansteckendes Virus, die insbesondere für Jungtiere sehr gefährlich ist. Betroffene Katzen sind teilnahmslos und haben Durchfall, der auch blutig sein kann. In Folge eines schweren Krankheitsverlaufs können sie sogar versterben.