Noemi

Herkunft

Die Geschichte des weiblichen Vornamens Noemi reicht weit in die Vergangenheit zurück. Ursprünglich stammt er aus der biblischen Tradition und lässt sich dem Hebräischen zuordnen. Noemi war die Schwiegermutter von Ruth und damit die Ururgroßmutter von König David. Rund um den Globus haben sich mittlerweile zahlreiche Varianten etabliert. Bekannt sind auch die Schreibweisen Noemie und Noyemi.

Bedeutung

Vom hebräischen Wort "noam" für die Freude abgeleitet ergibt sich als Übersetzung für Noemi "Freundlichkeit", "die Liebende" oder "angenehm, liebenswürdig". Im Japanischen stehen die Wortbestandteile "Nao" und "Mi" zudem für Ehrlichkeit und Schönheit. Noemi ist ein geeigneter Name für Hunde und Katzen, die durch ihr menschen- und tierfreundliches Wesen auffallen und ihren Besitzern viel Freude bereiten. Der Name ist unter Katzenhaltern verbreiteter als unter Hundebesitzern.

Namenstag

22. April, 01. September

Varianten

Naemi, Naima, Nanna, Noomi