Was wäre Weihnachten ohne einen Christbaum? Der gehört in vielen Haushalten traditionell zur alljährlichen Weihnachtsdekoration und auch wenn eine Katze eingezogen ist, wollen die wenigsten darauf verzichten. Das müssen sie auch nicht, allerdings sollten verantwortungsbewusste Halter darauf achten, ihren Liebling keinen unnötigen Gefahren auszusetzen.

Stabilität des Weihnachtsbaums

Ein eigentlich selbstverständliches Kriterium, auf das Sie als Tierhalter jedoch noch etwas mehr Wert legen sollten ist die Stabilität des Weihnachtsbaumes. Grundsätzlich gilt, dass kleinere Bäume einen sichereren Stand haben. Bei der Halterung sollten Sie darauf achten, dass sie genug Gegengewicht bietet und bei einem Ständer mit Wasserbehälter darauf, dass das Wasser auf keinen Fall für Ihre Katze erreichbar ist. Die Versuchung, daraus zu trinken ist sonst groß – was aufgrund möglicher Pestizide und der natürlichen Stoffe in Nadelbäumen zu Vergiftungen führen kann.

Abschrecken und ablenken

Es gibt verschiedene Mittel, die Ihren Sofalöwen von Weihnachtsbäumen fernhalten sollen. Künstliche Duftstoffe können auf die Nadeln gesprüht werden und die Katze mit ihrer feinen Nase abschrecken. Auch Alufolie, die Sie unter den Ästen auf dem Boden auslegen, kann Ihren Vierbeiner abhalten auf Erkundungstour zu gehen. Außerdem können Sie Ihre Samtpfote selbstverständlich mit anderen Spielen ablenken und den Raum, in dem der Baum steht, schließen, wenn Sie sie allein lassen.

Katzenfreundliche Dekoration zu Weihnachten

Echte Kerzen sind, besonders zu Weihnachten, ein echter Hingucker und sorgen für eine friedliche Atmosphäre. Trotzdem sollten diese am Baum nur dann angezündet werden, wenn die Katze das Zimmer nicht betreten kann. Das heißt also, Sie sperren Ihren Liebling entweder für einige Zeit vom Weihnachtsfest aus oder Sie bringen von Anfang an nur elektrische Lichter an. Diese gibt es bereits ohne Kabel, sodass sich Ihre Samtpfote in keinem Fall verheddern kann. Was den weiteren Schmuck an Weihnachten angeht: Alles, was herunterfallen, zerbrechen oder verschluckt werden kann, sollte besonders fest und weit oben oder erst gar nicht angebracht werden. Besonders Lametta sieht für Katzen wie ein spannendes Spielzeug aus, das beim Verschlucken lebensgefährlich werden kann und beim Verheddern schlimme Verletzungen verursacht. Schmücken Sie Ihren Baum so bunt und fröhlich, wie jedes Jahr, am besten allerdings mit tierfreundlichem Schmuck und genießen Sie so unbeschwert die Weihnachtszeit!

Foto: © annaav/Adobe Stock

(0)