Weihnachten, das Fest der Liebe, der Kerzen, der gemütlichen Stunden mit der Familie. Da darf eines nicht fehlen: der prächtig geschmückte Weihnachtsbaum. Für alle Fellnasenbesitzer kann das aber zur großen Herausforderung werden, denn Weihnachtsschmuck und Kerzen können für unsere Lieblinge gefährlich werden. In unseren Artikeln Weihnachtsgefahren für Katzen und Weihnachtsgefahren für Hunde haben wir Ihnen bereits einige Alternativen genannt. Heute haben wir noch ein paar mehr Ideen für einen tierfreundlich geschmückten Weihnachtsbaum.

So schmücken Sie tierfreundlich und trendsicher

Weihnachtbaumschmuck muss nicht aus Glas oder Porzellan sein. Es gibt mittlerweile eine große Auswahl an Schmuck aus Kunststoff. Schnittverletzungen an Tierpfoten gehören damit der Vergangenheit an, denn Kugeln aus Kunststoff sind nicht zerbrechlich. Natürliche Weihnachtsdekorationen wie Holzmotive, getrocknete Apfelringe und Kiefernzapfen sind ebenfalls eine sichere Dekorationsmöglichkeit und liegen dieses Jahr voll im Trend.

DIY – lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf

„Do it yourself“ ist das Motto beim Weihnachtsschmücken 2015, denn je individueller, desto besser. Aus Papier lassen sich tolle Sterne basteln und Holzformen können bemalt werden. Im Internet finden Sie zahlreiche Anleitungen. Die Holzformen gibt es vorgefertigt in vielen Varianten und wenn Sie umweltfreundliche, speichelfeste Lacke auf Wasserbasis verwenden ist Ihr Schmuck für Kinder und Hunde ungefährlich. Auch aus Stoffresten und Filz können Sie tolle Anhänger basteln. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Bei Hundehaltern derzeit sehr beliebt sind Leinen und Halsbänder aus Paracord. Aus dem Material lassen sich aber auch andere tolle Dinge knüpfen. Am Weihnachtsbaum macht sich eine Zuckerstange oder ein Tannenbaum aus Paracord bestimmt prima.

So manch ein Vierbeiner hat jedoch das Talent sich trotz aller Vorsorgemaßnahmen durch Weihnachtsdekoration in Gefahr zu bringen. Eine OP-Versicherung gewährleistet eine gute Versorgung ohne Angst vor hohen Kosten. So können Sie die Feiertage voll und ganz genießen. Wir wünschen Ihnen, Ihren Lieben und allen Vierbeinern Frohe Weihnachten.

Foto: © annaav/fotolia.com

(0)