Wenn unsere Fellnasen mal allein zuhause sind, kommt schnell Langeweile auf. Damit sie sich nicht einsam fühlen, lassen manche Besitzer den Fernseher an – doch es gibt jetzt eine neue Möglichkeit: „Hallo Hasso“ heißt das Radio eigens für unsere Lieblinge, denn Musik lässt auch unsere Vierbeiner nicht kalt.

Ruhiges Programm für ruhige Vierbeiner

Man hätte es für einen Aprilscherz halten können, denn am 1. April ging die ungewöhnliche Idee des Heilbronner Moderators Stephan Stock auf Sendung. Einen Anreiz dafür gab Layla, Stocks vierbeinige Mitbewohnerin, die regelmäßig die Wohnung auseinandernahm, hatte der Moderator sich auf den Weg zur Arbeit gemacht. Gespielt werden sanfte Töne ohne viel Schlagzeuggetrommel oder aggressive E-Gitarrenklänge. Und auch Titel rund um unsere Fellnasen dürfen nicht fehlen, wie zum Beispiel Reinhard Meys „Es gibt Tage, da wünscht‘ ich, ich wär‘ mein Hund“.

Dabei geht es ihm nicht darum, unsere aufgeregten Lieblinge ruhig zu stellen. Vielmehr sollen Musik und Stimmen den Vierbeinern das Gefühl geben, nicht alleine zu sein – ob das eine gute Alternative zum Alleinsein-Trainieren darstellt, ist umstritten. Um sich selbst ein Bild davon zu machen, können Sie in den Sender von Radio Ton kostenlos auf www.hallohasso.de reinhören.

Foto: © Patryk Kosmider/fotolia.com

(0)