Sollte das Bett mit dem Hund geteilt werden?

Der Hund ist für seinen Besitzer in der Regel ein unverzichtbares Familienmitglied. Beim Thema Hunde im Bett scheiden sich allerdings die Geister. Sollten also auch Sie noch nicht sicher sein, ob und wie Sie Ihren Hund bei sich schlafen lassen möchten, so könnten die folgenden Tatsachen Ihnen bei Ihrer Entscheidung helfen. Hunde tragen oftmals Dreck von Spaziergängen mit sich herum, da Sie sie natürlich nicht jeden Tag baden können und auch nicht sollten.

  • Hunde verlieren während der Nacht tendenziell mehr Haare als der Mensch.
  • Hunde können Ungeziefer im Fell mit sich tragen.
  • Sollten Sie Ihrem Hund generell in einem dominanten Verhältnis gegenüber stehen, so wirken Sie diesem Verhältnis durch die Erlaubnis für den Hund, in Ihrem Bett zu schlafen, entgegen. Der Hund tritt somit nämlich in Ihren privaten Rückzugsort ein.
  • Reicht der Platz im Bett aus? Wenn Sie Ihr Bett bereits mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin teilen, so ist es wichtig abzuschätzen, ob Ihr Hund nachts noch genug Platz im Bett hätte. Hunde schlafen gerne am Fußende des Bettes.

Die perfekte Ausstattung für Ihr Bett und Ihren Hund

Im Hinblick auf diese Punkte ist es wichtig, dass Sie einige Vorkehrungen treffen, um die Nächte mit Ihrem Hund für Sie und auch für Ihren Hund so angenehm wie möglich zu machen. Der Hund sollte zunächst einmal seine eigene Decke besitzen, die Sie wie eine Art Tagesdecke über Ihre Laken legen können. Auf diese Weise können Sie einfach die Decke wechseln, auf der sich die Hundehaare befinden, anstatt Ihr ganzes Bett neu zu beziehen. Zudem markieren Sie auch automatisch den Nachtplatz für Ihren Hund und signalisieren ihm, welchen Teil des Bettes er zur Nachtruhe nutzen darf.

Bin ich ein schlechter Hundebesitzer, wenn mein Hund nicht im Bett schlafen darf?

Hier lautet die Antwort ganz klar: Nein. Sie sind kein schlechter Hundebesitzer, wenn Sie Ihr Bett lieber nicht mit Ihrem Vierbeiner teilen möchten. Im Gegenteil: Gerade wenn Sie einen unruhigen Schlaf haben oder viel Platz im Bett brauchen, schläft Ihr Hund angenehmer in seinem eigenen Körbchen. Gemeinsame Zeit mit Ihrem Hund können Sie immerhin auch tagsüber auf der Couch oder auch bei einem gemeinsamen Spaziergang verbringen.