Das Kennenlernen beim Hundeführerlehrgang der Militärpolizei, der Karrierewechsel von der Militärpolizei zum Verwaltungsdienst, schwere Erkrankungen und Operationen, spannende Reisen und Wanderungen – Robin Koch und seine Schäferhündin Hedda haben einiges erlebt. In unserer Serie berichtet Robin Koch von seinen Erfahrungen im Berufsleben, vom Umgang mit Erkrankungen und dem Altwerden sowie von den vielen Reisen mit Hedda.

Militärkarriere für Mensch und Hund

Robin Koch lernte die damals drei Jahre alte Deutsche Schäferhündin Hedda im Jahr 2008 bei einem Hundeführerlehrgang der Militärpolizei kennen. Dort absolvierten sie gemeinsam erfolgreich den ersten Teil der Hundeführerausbildung.

Nachdem sie mit dieser Ausbildung Unterordnung (wie Fuß, Sitz, Platz, etc.) und den Schutzdienst (wie stöbern, auffinden und stellen von Personen sowie ihre Verteidigung) erlernt hatten, ging es in einer zweiten Ausbildung mit dem Rauschgift-Spürlehrgang weiter. Diesmal mit etwas größeren Herausforderungen, die sie jedoch auch dank viel Engagement gemeinsam sehr gut meisterten. Seitdem hat Robin Koch es geschafft, seine Hedda im beruflichen Alltag immer bei sich zu behalten, zunächst als vierbeinige Kollegin im Militärdienst und später beim Wechsel in den Öffentlichen Dienst. Nichts konnte Hund und Herrchen auseinanderbringen.

Wanderreisen mit Hund

Nicht nur beruflich verbindet die Beiden viel. Bereits 2009 begaben sie sich zusammen auf eine anspruchsvolle, sechswöchige Wanderung auf dem Jakobsweg in Spanien. Darauf folgten zahlreiche weitere Reisen, zum Beispiel die Wanderung des Franziskuswegs in Italien oder des Jakobswegs in Frankreich. Auch in vielen weiteren Ländern wie Schweden, Italien, Frankreich und Deutschland waren sie viel unterwegs. Im vergangenen Jahr kam ein weiteres Highlight hinzu: Robin Koch und Hedda sind im eigenen Bulli zum Nordkap gereist.

Lebensfreude trotz Erkrankungen

Die inzwischen 15,5 Jahre alte Hündin hat vieles erlebt, doch leider nicht immer vollkommen gesund: Eine Hüftoperation, ein Tumor, drei Wochen stationäre Behandlung an der Uniklinik, zwei Schlaganfälle und Leiden wie beispielsweise Arthrose und das zunehmende Alter allgemein sind belastend. Doch Robin Koch und Hedda haben Wege gefunden, wie sie gut mit den Herausforderungen umgehen und die Abenteuer und den Alltag in ihrem Leben trotzdem genießen können.

Wie die beiden an die herausfordernden Erkrankungen und das Altwerden herangegangen sind, wie das Berufsleben eines Militärdiensthundes aussieht und was die besten Tricks für anspruchsvolle Wanderreisen mit Hund sind – davon erzählen wir Ihnen in dieser Artikelreihe. Hier finden Sie die weiteren Artikel:

Foto: © Robin Koch

(13)