Für den gemeinnützigen Verein TierAnker Magdeburg e.V. gibt es Grund, zu feiern: Dank des ehrenamtlichen Engagements der Mitarbeiter und der zahlreichen Unterstützer konnte dieses Jahr mehr als 318 Besitzern bei der Versorgung ihrer Vierbeiner geholfen werden.

Umfassender Rückhalt

Neben viel Liebe und Aufmerksamkeit brauchen unsere Haustiere eine Menge Zeit und Geld. Für viele Menschen kann das zu einer Herausforderung werden, die sie allein nicht mehr meistern können. In Magdeburg bietet dafür der TierAnker Unterstützung: Mit Futter- und Sachspenden, Zahlung der medizinischen Versorgung und Helfern, die älteren oder erkrankten Personen den Tierarztbesuch erleichtern oder Futter bis zum Haus liefern. Außerdem wird ein enger Kontakt zu den Menschen und ihren Lieblingen gepflegt – durch eine Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisation ist eine umfangreiche Betreuung möglich, die neben psychischem Beistand ebenfalls die Vermittlung von tierischen Senioren an menschliche Senioren umfasst.

Mit wenig viel bewirken

Der Verein selbst versteht seine Arbeit als vorbeugend: Die Hilfe ermöglicht es den Vierbeinern, in ihrem sicheren und vertrauten Zuhause zu bleiben, anstatt ins Heim gegeben oder gar ausgesetzt zu werden. Dabei basieren alle Erfolge auf der ehrenamtlichen und unentgeltlichen Arbeit des Teams sowie der Geld- und Sachspenden der Förderer. Dazu gehören Futter und gut erhaltenes Zubehör wie Leinen und Körbchen, finanzielle Mittel werden ausschließlich für den Zuschuss zu Behandlungskosten eingesetzt. All diese im Einzelnen kleinen Leistungen haben einen maßgeblichen Einfluss auf das Schicksal der Hilfebedürftigen. Detaillierte Informationen über aktuelle Geschehnisse im Verein und wie auch Sie helfen können, finden Sie auf der Website von TierAnker Magdeburg e.V.

Foto: © Budimir Jevtic/Adobe Stock

(2)