Unter dem Motto „Menschen helfen Tieren, Tiere helfen Menschen“ honorierte Heel Veterinär dieses Jahr zum sechsten Mal gleich drei gemeinnützige Tierschutzorganisationen und prämierte sie jeweils mit einem Preisgeld von 2.000 Euro. Bis Ende April hatten Bewerber die Chance, ihr Projekt, das sich durch besonderes Engagement für Mensch und Tier auszeichnet, vorzustellen und in Form einer Bewerbung einzureichen. Nun stehen die Gewinner fest.

Unterstützung für den Tierschutz

Arbeit im Tierschutz ist nicht immer leicht. Umso wichtiger ist es, dass Engagement für Mensch und Tier die Aufmerksamkeit und die finanziellen Mittel erhält, die es verdient. Das Unternehmen Heel Veterinär, das auf biologische Tiermedizin spezialisiert ist, trägt mit der Aktion Helping Vets seinen Teil dazu bei. Seit 2013 unterstützt es jährlich jeweils drei von einer Jury ausgewählte Tierschutzorganisationen und ehrt sie im Rahmen einer Presseveranstaltung. Diese fand nun Anfang Juni in Grainau vor einer beeindruckenden Bergkulisse nahe der Zugspitze statt.

Baby-Klappe für Pferde und „Koboldhof“ für Eichhörnchen

Ausgezeichnet wurde die deutschlandweit einmalige Einrichtung Pferdeklappe e.V./Notbox Schleswig-Holstein, die auf dem Konzept der Baby-Klappe in Krankenhäuser beruht. Pferdebesitzern in Not wird die Möglichkeit geboten, ihr Tier anonym auf die sogenannte „Klappenkoppel“ zu bringen. Pferdeklappe e.V. sucht dann einen schönen neuen Platz für das Tier, was fast immer zeitnah gelingt. Prämiert wurde auch der Tierhilfeverein Lichtbrücke e.V., der sich bereits seit 2001 im Tierschutz engagiert. Auf dem „Koboldhof“ im Odenwald werden artgerechte Lebensräume für verwaiste Wildtiere geschaffen, wo sich Eichhörnchen und Fledermäuse wieder wohl fühlen können. Auch in Schulen sind die ehrenamtlichen Mitarbeiter aktiv und vermitteln Kindern Wissen über die heimische Fauna. Der dritte Preisträger – Verein Küstenhund e.V. – bietet mit dem Projekt „Kalte Schnauze“ Tierbesitzern in finanzieller Notlage eine Anlaufstelle an und stattet Obdachlose mit Futter, Decken, Spielzeug und Zubehör für ihre Vierbeiner aus.

Ehrung durch die „Botschafterin des Hundes“

Die Vorstellung der Hilfsprojekte und die Ehrung der Preisträger erfolgte durch die Fernsehmoderatorin, Buchautorin und Journalistin Nina Ruge, die 2010 vom Verband für das deutsche Hundewesen (VDH) zur „Botschafterin des Hundes“ ernannt wurde. Im Anschluss an die Preisverleihung standen „Hunde im Dienst“ im Fokus der Veranstaltung. Rund um das Thema wurden interessante Vorträge und Einblicke unter anderem in die tägliche Arbeit eines Suchhundes geboten. Alle Informationen zu dem Wettbewerb und den diesjährigen Preisträgern finden Sie auf der offiziellen Website von Heel Veterinär.

Foto: © Heel Veterinär

(2)