EzzyGroom, so heißt eine noch junge Firma, die Bürsten für Hase, Hund, Katze und Pferd anbietet. Auf der Homepage und auf Facebook gibt es jede Menge Videos, in denen man die Wunderwaffe in Action sehen kann. Sie soll das Fell schonend von losen Haaren befreien und so das Kämmen zu einem Vergnügen für Tier und Besitzer machen – Aber hält sie auch, was sie verspricht? Wir wollten es wissen und haben die Bürste selbst einmal an Katze und Hund getestet.

Ran an die Bürsten

Nach einem längeren Versandweg aus Polen war es endlich soweit. Beim Auspacken wurden wir ein wenig überrascht: Die EzzyGroom-Bürste ist sehr schlicht, ähnlich wie ein Kamm aufgebaut, und besteht im Grunde aus einer Art „Sägeblatt“ und einem Holzgriff. Dadurch ist sie recht leicht und findet auch im Reisegepäck immer ein Plätzchen. Aber kann man damit auch effektive Fellpflege betreiben?

EzzyGroom beim Hund

Wir haben EzzyGroom an zwei unterschiedlichen Fellnasen getestet: Dobby, ein langhaariger Border-Collie-Mix, und Barat, ein kurzhaariger Mischling, haben mehr oder weniger geduldig teilgenommen. Am Anfang hat es seine Zeit gedauert bis wir heraus hatten, wie die Bürste am besten eingesetzt wird, aber dann funktionierte es erstaunlich gut. Interessant ist auch, dass man zwar etwas mehr Druck als bei anderen Bürsten einsetzen muss, das Bürsten aber für den Hund weniger unangenehm als bei vielen anderen Produkten zu sein scheint. Trotzdem ist eines klar: Vierbeiner, die mit der Fellpflege grundsätzlich Probleme haben, werden auch mit Ezzy nicht bekehrt.

EzzyGroom bei der Katze

Unser dritter Proband, Kater Fritz, hinterlässt mit seinem weißen Fell auf allen Polstern eine Menge Haare. Gelegentliche Streicheleinheiten genießt er und auch das Kämmen mit der EzzyGroom-Bürste hat er ganz gut mitgemacht. Schade nur, dass bei seinem Fell einfaches Kuscheln mehr lose Haare entfernt, als der eigens dafür entwickelte Kamm.

Unser Fazit

Die guten Erfahrungen, die viele Tierbesitzer im Web verbreiten, sind definitiv nicht aus der Luft gezogen. Wenn man mit diesem Kamm Erfolg haben möchte, sollte er aber auf jeden Fall zur Fellstruktur des Hundes passen. EzzyGroom bietet nämlich zwei verschiedene Ausführungen an. Klicken Sie sich außerdem ruhig durch ein paar Videos und schauen sich die Handgriffe anderer Halter ab – so kann EzzyGroom eine sinnvolle Ergänzung bei der Fellpflege sein.

Foto: © pitrs/fotolia.com

(3)