Deutschland hat viele tollen Strecken für ausgiebige Spaziergänge und Wandertouren auf zwei und vier Beinen zu bieten. Warum nicht die alltägliche Gassiroute verlassen und eine neue Strecke mit der Fellnase ausprobieren? In unserer Serie "Deutschland auf vier Pfoten" stellen wir Ihnen die liebsten Gassi-Routen unserer Autoren und Leser in Deutschland vor.

Eckdaten der Route

Ort: Ennepetal/NRW
Länge: etwa 2 Kilometer
Dauer: etwa 30 Minuten
Parkmöglichkeit: großer Parkplatz an der Hülsenbecke

Hülsenbecker Tal: Geheimtipp für Familien mit Kindern und Hund

Unweit der Heilenbecker Talsperre befindet sich das Hülsenbecker Tal, ein beliebtes Naherholungsgebiet. Das Tiergehege mit Eseln, Ponys, Ziegen, Vögeln, Nagern und Rehen sowie die Teiche locken zahlreiche Besucher an. Wildtiere, andere Hunde, viele Wanderer und andere Erholungssuchende sollten Ihren Liebling also nicht aus der Fassung bringen.

Die Wege sind nicht geteert und haben einen leichten Anstieg. Durch das gesamte Gebiet verläuft das kleine Bächlein „Hülsenbecke“. Obwohl im gesamten Gebiet Leinenpflicht herrscht, wird das Baden von Hunden in der Hülsenbecke geduldet. Während sich Ihre Fellnase abkühlt und die Kinder spielen, können Sie sich auf einer der vielen Bänke niederlassen.

Gassi–Tour mit kleinen Extras

Für Kinder gibt es zwei spezielle Spielplatzzonen. Das Hülsenbeckertal ist ganzjährig geöffnet und kostenlos. Bei einem längeren Aufenthalt unentbehrlich, aber längst nicht Standardausrüstung eines Erholungsgebietes: ein kostenloses WC.

Leserin Jasmin Kübler berichtet außerdem: „Es gibt eine Freiluftarena mit Musikmuschel, in der regelmäßig Veranstaltungen stattfinden.“ Ein Tipp für alle, die in der Gegend Urlaub machen, denn der Vierbeiner wird auf solche Veranstaltungen eher keinen Wert legen. 

Ist die Wanderung beendet, besteht die Möglichkeit im Café Hülsenbecke einzukehren. Ganz gleich, ob Sie im Biergarten nur etwas trinken oder warm oder kalt speisen möchten.

Foto: © ivkate/fotolia.com

(0)