Entspannte SpaziergĂ€nge, spaßige Hundespiele und freudige BegrĂŒĂŸungen: Ein Hund bereitet Ihnen viel Freude und ist schon nach kurzer Zeit nicht mehr aus Ihrem Alltag wegzudenken. Allerdings sollten Sie vor dem bzw. beim Hundekauf einige wichtige Dinge bedenken. Beachten Sie daher unbedingt die folgenden Tipps.

Inhaltsverzeichnis:

Wo kann man Hunde kaufen?

Hunde kauft man bei ZĂŒchtern, Privatpersonen oder Tierschutzvereinen. Anzeigen mit Verkaufsangeboten fĂŒr Hunde finden Sie im Internet (OnlinemarktplĂ€tze, Online-Magazine) oder in Tierarztpraxen, im Supermarkt oder auf HundeplĂ€tzen.

Der Verband fĂŒr das Deutsche Hundewesen (VDH) bietet Ihnen auf seiner Website die Möglichkeit, nach seriösen HundezĂŒchtern in Ihrer NĂ€he zu suchen.

Auf DeineTierwelt finden Sie eine große Auswahl an Hunde-Kleinanzeigen von zuverlĂ€ssigen Anbietern. Kaufen Sie keine Hunde aus unseriösen Anzeigen auf Ebay Kleinanzeigen!

Vor dem Kauf

Machen Sie sich zunĂ€chst ĂŒber einige wichtige Fragen Gedanken, bevor Sie sich einen neuen Hund kaufen.

Habe ich ausreichend Zeit?

Ein Hund braucht Zuwendung und jemanden, der sich regelmĂ€ĂŸig um ihn kĂŒmmert. Wenn Sie beruflich oder anderweitig stark eingespannt sind, dann ist ein Hund fĂŒr Sie vielleicht nicht die beste Wahl. Besonders bei der Pflege und Erziehung junger Hunde sollten Sie viel Zeit bzw. Geduld mitbringen und sich gegebenenfalls in der Anfangszeit sogar Urlaub nehmen.

Ist meine Wohnung groß genug? Gibt es in der Umgebung Wege zum Spazieren?

Sehr kleine Wohnungen sind nicht fĂŒr die Hundehaltung geeignet. Außerdem  muss vor dem Kauf mit dem Vermieter geklĂ€rt werden, ob ein Hund in der Wohnung gestattet ist. Hunde schmeißen aus Ungeschicklichkeit Dinge um oder verschmutzen die Wohnung. Stellen Sie sich daher auf erhöhten Putzaufwand ein.  Achten Sie darauf, dass es ausreichend Wege zum Gassigehen in der Umgebung gibt. Schließlich braucht Ihr Hund regelmĂ€ĂŸige Bewegung an der frischen Luft.



Gibt es bei mir gesundheitliche Probleme, die gegen eine Hundehaltung sprechen?

Hunde gelten als aktive Tiere, regelmĂ€ĂŸige SpaziergĂ€nge sind ein Muss. Wenn Sie körperlich dazu nicht in der Lage sind, sollten Sie  von einem Hundekauf Abstand nehmen. Checken Sie außerdem unbedingt im Vorfeld, ob Sie oder andere Mitglieder Ihres Haushaltes gegen Hunde allergisch sind.

Erhalte ich im Notfall UnterstĂŒtzung bei der Hundehaltung?

Immer wieder geschehen ungeplante Dinge, dann brauchen Sie kurzfristig Menschen, die sich um Ihren Hund kĂŒmmern, wenn Sie keine Zeit haben. Suchen Sie schon, bevor Sie einen Hund kaufen, nach UnterstĂŒtzern, die sich im Notfall um Ihren Liebling kĂŒmmern.

Passt ein Hund in meine Lebensplanung?

Bedenken Sie, dass Ihr Hund viele Jahre alt werden kann. Sie haben dann lange Zeit die Verantwortung fĂŒr Ihren Vierbeiner. Überlegen Sie, ob ein Hund auch zu einer eventuell verĂ€nderten Wohn- oder Familiensituation passt. Planen Sie langfristig, wenn Sie sich einen neuen Hund kaufen möchten.

Komme ich mit der Hundeerziehung zurecht?

Hunde brauchen eine konsequente und liebevolle Erziehung. Falls Sie noch keine Erfahrung haben, sollten Sie sich vorher genau informieren. UnterschĂ€tzen Sie diesen Punkt nicht, Erziehungsfehler benötigen im Nachhinein viel Zeit und Energie, um sie wieder zu korrigieren. Zudem beansprucht die Hundeerziehung insbesondere zu Anfang sehr viel Ihrer Zeit, Geduld und Energie, dessen sollten Sie sich bewusst sein. Unterhalten Sie sich ausfĂŒhrlich mit anderen Hundehalterinnen bzw. Hundehaltern und bitten Sie gegebenenfalls um konkrete Hilfestellungen, auch bei professionellen Hundetrainerinnen- und trainern. Suchen Sie bei Unklarheiten den Kontakt zu Expertinnen und Experten, bevor Sie einen Welpen oder einen ausgewachsenen Hund kaufen.

Beim Hundekauf

Nun ist es endlich soweit: Sie haben die vorherigen Fragen zufriedenstellend beantwortet und wollen einen Hund kaufen. Dann beachten Sie unbedingt folgende Praxistipps:

  1. Nur bei seriösen VerkĂ€uferinnen und VerkĂ€ufern kaufen. Stellen Sie vor Ort gezielte Fragen und achten Sie auf die Reaktionen. VertrauenswĂŒrdige Personen werden ruhig und gelassen alle Ihre Fragen beantworten. Lernen Sie den Hund zunĂ€chst einige Stunden kennen oder nehmen Sie ihn sogar probeweise zu sich nach Hause. Dies ist bei erwachsenen Hunden hĂ€ufig möglich. Erst dann können Sie beurteilen, ob der Hund zu Ihnen passt. Schauen Sie sich die bisherigen LebensumstĂ€nde des Vierbeiners genau an. Wo hat er geschlafen? Wie wurde er behandelt? Was hat er gegessen? Wie sehen die Elterntiere aus? KlĂ€ren Sie zunĂ€chst diese Fragen und ziehen Sie erst danach ernsthaft einen Kauf in ErwĂ€gung.
  2. Bewerten Sie den gesundheitlichen Zustand des Hundes. Ein gepflegter, gesunder Hund bereitet Ihnen viele Jahre Freude. GlĂ€nzendes Fell und passendes Gewicht als optische Zeichen guter Gesundheit, sind meist auf Anhieb zu erkennen. Der Hund muss außerdem geimpft, gechipt und entwurmt sein. Lassen Sie sich die entsprechenden Nachweise daher unbedingt aushĂ€ndigen. Nehmen Sie- wenn vorhanden - außerdem die Zuchtpapiere in Augenschein. Gehen Sie danach unbedingt direkt einmal in Ihre Tierarztpraxis und lassen Sie Ihren Hund grĂŒndlich durchchecken.
  3. Achten Sie auf das Verhalten des Hundes. Wie verhĂ€lt sich der Vierbeiner gegenĂŒber seinen bisherigen Bezugspersonen? Macht er einen scheuen oder gar aggressiven Eindruck? Versteht er sich gut mit Kindern? Beobachten Sie das Tier genau und stellen Sie konkrete Fragen zum Verhalten in bestimmten Situationen.
  4. Zahlen Sie einen angemessenen Preis. Bei Preisen unter 500 Euro liegt der Verdacht nahe, dass etwas mit dem Hund nicht stimmt. Informieren Sie sich genau, warum der jeweilige Preis verlangt wird. Ignorieren Sie unseriöse Kleinanzeigen und beraten Sie sich mit Ihrer Partnerin, Ihrem Partner oder Ihrer Vergleichen Sie die Preise fĂŒr diese Hunderasse und bedenken Sie, dass Mischlingshunde meist viel gĂŒnstiger als Rassehunde sind.
  5. Handeln Sie einen Kaufvertrag aus. Notieren Sie darin die Namen und Anschriften der beiden Beteiligten. Außerdem sollte der Vertrag das Geburtsdatum, die Chipnummer, den Gesundheitszustand und den Namen des Hundes enthalten. SelbstverstĂ€ndlich sollten auch der Kaufpreis und das Kaufdatum nicht fehlen.

Wenn Sie all diese Dinge beachten, steht einer guten Zukunft mit Ihrem neuen Hund nichts mehr im Weg. Suchen Sie seriöse Angebote und finden Sie so zuverlĂ€ssige Menschen, die einen Hund abzugeben haben. Kaufen Sie sich einen treuen GefĂ€hrten und genießen Sie mit ihm eine  wunderschöne Zeit bei Ihnen zuhause.

Foto: © oben: NDABCREATIVITY/Adobe Stock; im Text Nr. 1 blinova/Adobe Stock, Nr. 2 alexei_tm/Adobe Stock

(1)