Am 30. April heißt es auf der Trabrennbahn Daglfing in München: Be a StrongDog! In den Zughundesportarten Canicross, Bikejöring und Dogscooting treten zahlreiche Hund-Mensch-Teams gegeneinander an und lassen den Adrenalinspiegel steigen. Wir stellen Ihnen im Laufe der nächsten Wochen einige der Teilnehmer und Teilnehmerinnen genauer vor.

Evelyn Köglmeier, 44, aus der Nähe von Regensburg tritt zum dritten Mal beim StrongDog an. In München wird sie mit ihren beiden Hunden Cia (6 Jahre, Border Collie) und Cody (2,5 Jahre, Border-Hüte-Mix) starten.

Wieso habt Ihr Euch für die Teilnahme beim StrongDog entschieden?

Wir wollen nur Spaß haben und der steht bei uns an erster Stelle. Wir besuchen ein- bis zweimal im Jahr Rennen, wenn es die Zeit zulässt.

Was bedeutet der gemeinsame Sport für Dich und Deine Hunde?

Das Leben mit meinen Hunden....eine absolute Berreicherung. Und dieser Sport hat uns zu einem absoluten Team gemacht, es ist eine Auslastung für Körper und Geist. Und in den Sommermonaten gehts die Berge hoch...natürlich mit den Hunden.

Wie seid Ihr zum Hundesport gekommen?

Ich wurde rein zufällig durch eine Bekannte infiziert und kann mir nichts Schöneres mehr vorstellen. Es ist einfach nur schön gemeinsam durch die Wälder zufahren.

Foto: © Evelyn Köglmeier

(0)