Wo lässt sich der Sommer am besten genießen, wenn nicht draußen an der frischen Luft unter strahlendem Sonnenschein? Die warmen Sommermonate bieten zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten. Wie wäre zum Beispiel ein Ausflug zum Erdbeerfeld mit Ihrem Hund?

Erdbeerpflücken mit Hund

Erdbeeren sind bei vielen Menschen wie auch bei Hunden sehr beliebt. Ein Ausflug zum Erdbeerfeld bietet spannende neue Gerüche und Eindrücke für Vierbeiner. Hunde brauchen viel Auslauf und freuen sich immer wieder über abwechslungsreiche Gassi-Strecken. Wieso also nicht Hund und Halter etwas Gutes tun? Fehlanzeige! Seinen vierbeinigen Begleiter zum Erdbeerpflücken mitzunehmen, ist alles andere als eine gute Idee.

  • Hitze: Erdbeerfelder bieten nur selten Schattenflächen. Hunde sind somit stets der glühenden Sonne ausgesetzt, im schlimmsten Fall droht ein Hitzschlag.
  • Unaufmerksamkeit: Während man als Halter auf das Erdbeerpflücken konzentriert ist, kann es schnell passieren, dass der Vierbeiner seine Blase entleert und die roten Früchte für weitere Pflücker verdirbt.
  • Verschwendung: Beim Durchstreifen der Erdbeerreihen nehmen Fellnasen keine Rücksicht auf (Erdbeer-) Verluste. Früchte werden zertreten und hier und dort auch gerne mal stibitzt, häufig auch nur kurz angeknabbert oder abgeschleckt. Auch hier bleibt die Freude bei weiteren Besuchern - und den Besitzern des Erdbeerfeldes - verständlicherweise aus.
  • Bezahlung: Die von Ihrem Vierbeiner verzehrten Früchte können hinterher nicht abgewogen geschweige denn angemessen bezahlt werden.

Erdbeeren für Hunde: Vitaminreicher Snack

Auch wenn Hunde auf Erdbeerfeldern nichts zu suchen haben - das Mitführen meist sogar ausdrücklich verboten ist - müssen dem Vierbeiner die leckeren Beeren nicht verwehrt werden. Als kleiner Snack zwischendurch sind Erdbeeren durchaus gut und gesund für Hunde. Genau wie Äpfel, Bananen, Melonen und viele Früchte mehr, liefern Erdbeeren zahlreiche Vitamine und Enzyme. Das rote Obst enthält unter anderem viel Vitamin B und C, Natrium, Pektin und Kalium. Sie sorgen so für ein schönes Fell und fördern zudem die Konzentration Ihres Vierbeiners.

Zum Erdbeerpflücken sollte man seinen vierbeinigen Begleiter also nicht mitnehmen – pflücken Sie stattdessen lieber ein paar rote Früchte mehr und belohnen Sie Ihre Fellnase damit für das artige Warten zu hause.

Foto: © VitalyTitov/fotolia.com

(0)