Deutschland hat viele tollen Strecken für ausgiebige Spaziergänge und Wandertouren auf zwei und vier Beinen zu bieten. Warum nicht die alltägliche Gassiroute verlassen und eine neue Strecke mit der Fellnase ausprobieren? In unserer Serie "Deutschland auf vier Pfoten" stellen wir Ihnen die liebsten Gassi-Routen unserer Autoren und Leser in Deutschland vor.

Eckdaten der Route

Ort: Ulm/Baden-Württemberg
Länge: circa 20 Kilometer (Teilstrecken möglich)
Dauer: rund 3 Stunden
Parkmöglichkeit: Hochschule Eselsberg

Die Ulmer Höhenweg: 20 Kilometer ausgeschildete Spazierwege

Der Ulmer Höhenweg ist gegliedert in sieben Abschnitte: Eselsberg, Lehrer Tal, Böfingen, Örlinger Tal, Safranberg und Braunland Böfingen. Für die 12 Kilometer lange Hauptroute benötigen Sie etwa drei Stunden. Los geht es an der Hochschule Eselsberg, die auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar ist.

Soweit das Auge reicht

Zahlreiche Ausblicke auf die Stadt und die nahegelegenen Alpen sind ein Highlight auf diesem Wanderweg. Der Wechsel zwischen Stadt- und Kulturlandschaft bietet einen abwechslungsreichen Landschaftsraum. Joachim Heydemann hat uns diese Route vorgestellt.

„Am Streckenast Eselsberg trifft man vor allem am Wochenende viele Spaziergänger und Hunde. Prinzipiell gibt es genug Möglichkeiten für Freilauf. Speziell am Eselsberg hat man eine traumhafte Sicht auf Ulm und bei klarem Wetter auf die Schweizer Alpen. Der Weg kann jederzeit verlassen werden. (…) Treffen mit anderen Hundebesitzern sind garantiert. Viele Möglichkeiten, die Hunde spielen und toben zu lassen.“

Stets gestärkt für jeden Höhenmeter

Der Ulmer Höhenweg ist hügelig und weist Höhenmeter zwischen 500 und 600 Metern mit je zwei Ab- und Aufstiegen auf. Ausreichend Biergärten und Einkehrmöglichkeiten stehen auf der gesamten Strecke zur Verfügung.

Achtung: Der Ulmer Höhenweg verläuft durch den Zentralfriedhof. Mit Hund müssen Sie drum herumlaufen, denn auf dem Friedhof sind Vierbeiner verboten.

Foto: © ivkate/fotolia.com

(0)