Deutschland hat viele tollen Strecken für ausgiebige Spaziergänge und Wandertouren auf zwei und vier Beinen zu bieten. Warum nicht die alltägliche Gassiroute verlassen und eine neue Strecke mit der Fellnase ausprobieren? In unserer neuen Serie "Deutschland auf vier Pfoten" stellen wir Ihnen die liebsten Gassi-Routen unserer Autoren und Leser in Deutschland vor.

Eckdaten der Route

Ort: Erwitte / Nordrhein-Westfalen

Länge: zwischen 5-10 Kilometern

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Parkmöglichkeit: In der Straße „Zur Pöppelsche“

Abenteuerspielspatz für Hunde und Hundefreunde

Im Kreis Soest, nahe der kleinen Stadt „Erwitte“, findet man ein Naturschutzgebiet mit dem interessanten Namen „Pöppelsche“, abgeleitet vom Namen des kleinen Flusses, der hier verläuft und nach Regen oder bei Tauwetter sogar Wildwasser-Charakter annehmen kann.

Tanja Baurhenn liebt diese Runde, weil, so sagt sie uns, „der Hund hier Hund sein kann“. Über Wiesen, wilde Wege und kleine Hänge führt die Route und gibt Vierbeinern die Möglichkeit, sich  richtig auszuleben. Daher ist das Gebiet bei Hundehaltern generell beliebt und die Fellnase hat auch gute Chancen auf friedliche Artgenossen zu treffen. Leinenpflicht herrscht im Pöppelschen nur, wenn Schafe weiden. Wenn sich Zweibeiner also mit gutem Schuhwerk gerüstet haben, steht ein paar schönen Stunden auf dem tierischen Abenteuerspielplatz nichts mehr im Wege. An der Hauptstraße in Erwitte finden sich einige Restaurants zur Stärkung auf dem Heimweg.



Foto: © ivkate/fotolia.com

(0)