Deutschland hat viele tollen Strecken für ausgiebige Spaziergänge und Wandertouren auf zwei und vier Beinen zu bieten. Warum nicht die alltägliche Gassiroute verlassen und eine neue Strecke mit der Fellnase ausprobieren? In unserer neuen Serie "Deutschland auf vier Pfoten" stellen wir Ihnen die liebsten Gassi-Routen unserer Autoren und Leser in Deutschland vor.

Eckdaten der Route

Ort: Pupplinger Au / Bayern

Länge: circa 14 Kilometer

Dauer: rund 4 ½ Stunden

Parkmöglichkeit: in Wolfsratshausen / Gaststätten

Die Pupplinger Au: Ein wunderschöner Ausflug für Hund und Besitzer

Nur eine halbe Stunde Autofahrt von München entfernt finden Hundebesitzer im Naturschutzgebiet Pupplinger Au bei Wolfratshausen ein ganz besonderes Ausflugsziel! Unsere Leser Sabine und Peter mit ihrem vierbeinigen Begleiter Balou sind hier öfters unterwegs und empfehlen die rund 14 Kilometer lange Strecke hin zur Aumühle für jede Jahreszeit.

Raus in die Natur!

Spielen, toben, Wald und Wiesen erkunden, die Isar testen, hier ist alles möglich. Hunde dürfen nämlich auf fast allen Strecken ohne Leine laufen. Eine kleine Ausnahme bilden nur die ausgewiesenen Vogelschutzgebiete. Sowohl am nördlichen als auch am südlichen Ende der Au lockt ein Wirtshaus, doch sollte man auch einen gut ausgestatteten Rucksack für den Notfall dabei haben.

Sabine und Peter über die Route: „Über sanfte Hügel und dichte Wälder führt der Weg immer wieder zurück an das Isarufer, das […] nach dem Fuß- und Pfotenmarsch eine erfrischende Abkühlung bietet. Nur auf eines muss man im Sommer oder in der warmen Zeit aufpassen: es gibt dort versteckt […] Kreuzottern und viele Zecken. Auf die Schlangen sollten weder Mensch noch Tier treten, das könnte unangenehm werden. Aber sie huschen sofort weg und passiert ist uns noch gar nichts.“

→Balou hat sichtlich Spaß – tierische Eindrücke


Foto: © ivkate/fotolia.com

(0)