Sie feiern den Geburtstag Ihres Vierbeiners? Er bekommt ein Geschenk? Na klar, dann gehört natürlich auch eine Torte dazu, denn was wäre ein Geburtstag ohne einen Geburtstagskuchen?

Mein eigener Hund stammt aus Ungarn und kein Mensch weiß genau an welchem Tag er zur Welt kam. Aber am 17.12.2011 habe ich ihn zu mir geholt und deshalb ist das jedes Jahr unser Tag zum Feiern. Im letzten Jahr habe ich mir ein tolles Rezept für eine leckere Hundetorte gesucht, eingekauft und einfach drauf los gebacken.

Und so geht’s: Der Einkauf

Das ist wahre Liebe, denn für mich als Vegetarierin liegen im Einkaufskorb nicht unbedingt die üblichen Lebensmittel, nämlich:

  • 1 Kilo Rinderhack
  • Leberwurst (für Hunde)
  • Wiener Würstchen
  • Hundekekse in Knochenform
  • 800 g Magerquark
  • Haferflocken
  • 4-5 Möhren
  • 1 Zucchini

In der Hundebäckerei

Die Hälfte des Rinderhackfleisches wird in der Form verteilt und angedrückt. Ich liebe meinen Hund wirklich sehr, aber diese Aufgabe übernimmt dann doch meine Schwester. Währenddessen schneide ich die Zucchini in Scheiben und reibe die Karotten. Auf das Hackfleisch kommen die Zucchinischeiben und darauf wiederum eine dünne Schicht Quark, den Sie je nach Belieben und Verträglichkeiten Ihres Lieblings mit Haferflocken mischen können. Auf der Quarkschicht verteilen Sie dann die geriebenen Karotten. Als Tortendeckel die zweite Hälfte Hackfleisch verteilen und vorsichtig andrücken. Im letzten Schritt wird die Torte mit dem restlichen Quark rundherum bestrichen.

Tierische Tortendeko

Beim Dekorieren ist alles erlaubt, was für Hunde geeignet ist und von Ihrem Vierbeiner vertragen wird. Ich habe mich für Leberwurst, Wiener Würstchen und Hundekekse entschieden. Die Kekse dienen als Randverzierung, denn sie bleiben gut am Quark kleben. Die Leberwurst nutze ich zur Beschriftung. Ich habe mich für die Beschriftung "Freund" entschieden, denn mein ungarischer Begleiter trägt den Namen Barat und das bedeutet Freund. Die Würstchen nehme ich zur Verzierung, aber Sie können diese auch wunderbar als Kerzenersatz verwenden.

Auf vier Jahre Freundschaft und viele weitere

Eine riesige Torte, die natürlich nicht von einem Hund voll und ganz verspeist werden sollte. Deshalb haben wir ein paar vierbeinige Freunde eingeladen, die viel Freude am Verspeisen der Torte hatten. Wir wünschen Ihnen beim Backen und Ihrem Vierbeiner beim Futtern der Geburtstagstorte viel Spaß!

Foto: © AGILA

(1)