Welche Hunderasse passt zu meinem Leben? Bei der Frage nach dem richtigen Hund haben Sie die Qual der Wahl. Insgesamt gibt es mehr als 340 anerkannte Hunderassen mit teilweise sehr unterschiedlichen Eigenschaften. Gehen Sie nicht nur nach GrĂ¶ĂŸe und Aussehen, sondern achten Sie hauptsĂ€chlich auf den jeweiligen Charakter und das Temperament Ihres neuen besten Freundes! Hier finden Sie einige hilfreiche Tipps, wie Sie die Suche nach dem neuen Familienmitglied angehen können.

Inhaltsverzeichnis:

Beginnen Sie mit Rassenkunde

Seien Sie ehrlich mit sich selbst: Betrachten Sie zuerst Ihre eigenen LebensverhĂ€ltnisse, um herauszufinden, ob der bewegungsfreudige Jagdhund oder eher eine gemĂŒtliche  Bulldogge zu Ihnen passt. Beachten Sie auch, dass die meisten Vierbeiner ursprĂŒnglich fĂŒr eine bestimmte Aufgabe gezĂŒchtet wurden, beispielsweise die Jagd, das HĂŒten oder fĂŒr das Bewachen von Land. Sie können daher schnell unterfordert sein, wenn Sie sie nicht ihrem Wesen entsprechend trainieren und herausfordern.

Trotzdem gibt es Kompromisse: Entscheiden Sie sich fĂŒr einen körperlich aktiven Jagdhund, können ihn aber nicht jagdlich fĂŒhren, kann regelmĂ€ĂŸiges Agility fĂŒr einen Ausgleich sorgen! Außerdem sollten Sie bedenken, ob Sie bereits Erfahrungen in Hundehaltung und Erziehung mitbringen, ob Sie Neuling in Sachen Hundehaltung sind oder sogar bereits einen Ersthund halten. Bestimmte WesenszĂŒge bei sehr charakterstarken Hunden machen es unerfahrenen Hundehaltenden oft schwer und erfordern daher bereits Vorerfahrung und Expertenwissen in der Hundehaltung!

Zehn Fragen vor dem Hundekauf

  • Das Kennenlernen: Lernen Sie den Welpen/Hund bereits einige Zeit vor dem Kauf beim ZĂŒchter oder im Tierheim kennen!
  • Zucht oder Tierheim? WĂ€hlen Sie einen geeigneten ZĂŒchter nach Empfehlungen aus oder suchen Sie ein Tierheim auf. Doch halten Sie Abstand von TiermĂ€rkten und illegaler Zucht!
  • Gibt es schon andere Haustiere? WĂŒrden sich Ihre bereits vorhandenen Tiere mit Ihrem neuen Hund vertragen?
  • Hat ein Familienmitglied eine Hundehaarallergie?
  • Das rĂ€umliche Umfeld: Wohnen Sie in einer Mietwohnung? Hat der Hund ausreichend Auslaufmöglichkeiten? Ist die Haltung von Hunden in der Wohnung erlaubt?
  • Habe ich genug Zeit? Sind Sie berufstĂ€tig? WĂ€re Ihr neuer Liebling oft alleine? Haben die Familienmitglieder genĂŒgend Zeit?
  • Kosten: Können wir uns den Hund leisten? Nahrung, Tierarztkosten, Zubehör, Steuern, Versicherungen- ein Hund kostet Geld!
  • Konsequente Erziehung von kleinauf: Sind alle Familienmitglieder bereit, Zeit in die Erziehung des Hundes zu investieren?
  • Sind Sie bereit die nĂ€chsten 15-20 Jahre die Verantwortung fĂŒr Ihren Hund zu ĂŒbernehmen?
  • Es wird schmutzig: Der Hund wird eventuell Dreck und Schmutz mit in das Haus oder die Wohnung bringen. Sind Sie ein Sauberkeitsfanatiker?

 

Foto: © coldwaterman/fotolia.com