Wie oft hat uns das Smartphone oder Tablet inzwischen schon durch tolle Apps wie die Fahrplanabfrage, Navigationssysteme oder kostenlose Spiele aus der Patsche oder gegen Langeweile geholfen. Das Zeitalter der Smartphones und Tablets hält inzwischen sogar für Hundebesitzer und auch ihre Vierbeiner einiges an interessanten und hilfreichen Anwendungen bereit. Diese können im Alltag durchaus nützlich sein oder einfach nur Spaß machen. Ein paar dieser Apps stellen wir Ihnen hier vor.

Erste Hilfe für Hunde

Kein Hundebesitzer möchte jemals in die Situation gelangen, dass es dem geliebten Vierbeiner schlecht geht und man nicht sofort helfen kann. Die Anwendung "Erste Hilfe für Hunde" soll in solchen Situationen Abhilfe schaffen. Besitzer von Apple-Produkten können sich die App aufs Handy oder Tablet herunterladen und finden darin Handlungsanweisungen für Notfälle z.B. beim Spazierengehen mit dem Hund. Es werden Hilfestellungen zu kleineren Verletzungen wie Insektenstichen aber auch zu größeren Unfällen wie Bissverletzungen und Knochenbrüchen gegeben. Natürlich enthält die App auch Adressen zu Tierärzten direkt in der Umgebung, damit zeitnah professionelle Hilfe geleistet werden kann. In der Anwendung können außerdem noch Tipps & Tricks rund um Erziehung und Umgang mit dem Hund und Erklärungen zu einzelnen Hilfemaßnahmen abgerufen werden. Diese App kann in brenzligen Situationen sicher sehr hilfreich für Hundebesitzer sein. Um auf Nummer sicher zu gehen ist eine Tierkrankenversicherung allerdings der beste Schutz, damit sich bei großen und kleinen Unfällen zu den Sorgen um den geliebten Vierbeiner nicht auch noch Sorgen um die hohen Tierarztkosten gesellen.

Lieblings-Leckerli für Ihre Fellnase

Von der App „Napf Cuisine" für Apple-Nutzer hat auch Ihr Hund etwas: Sie bietet in den drei Kategorien „Schmankerl für jeden Tag“, „Lieblings-Leckerli“ und „Festtags-Genüsse“ 30 tolle Rezepte für gesundes Hundefutter. So können Sie Ihren Liebling auch mal mit einem selbstgekochten Menü ohne Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und chemische Zusätze verwöhnen. Die App bietet zusätzlich viele Tipps rund um die richtige Hundeernährung.

Beschäftigung für den Vierbeiner

Nicht nur für Herrchen und Frauchen gibt es hilfreiche und spannende Apps rund um den Hund. Auch für den Vierbeiner selbst kann man inzwischen Anwendungen auf das Tablet herunterladen. Dieser Bereich ist allerdings noch lange nicht so ausgereift. Sowohl für iPads als auch Android-betriebene Tablets gibt es die App "Big Camera Button". Hier kann der Hund durch Berührung mit der Schnauze die Kamera auslösen und es entstehen teils witzige Selbstportraits des Vierbeiners. Die App "iSqueek" ist dagegen nur für iPad-Besitzer verfügbar und bietet unterschiedliche, virtuelle Quietschspielzeuge, die per Berührung des Bildschirms ausgelöst werden. Der Hund kann hier selbst mit seiner Nase die Geräusche verursachen. Gleichermaßen kann aber auch der Besitzer die Aufmerksamkeit seines Hundes ergattern, wenn er die Quietsch-Spielzeuge selbst betätigt.

(16)