Blitzen, Donnern, Sturm und heftiger Regen, der gegen die Fenster prasselt: da verkriechen sich nicht nur Hunde. Auch manche unserer sonst so gelassenen Stubentiger nehmen ein Gewitter als Bedrohung wahr. Wenn Ihr Liebling es bei einem Sturm mit der Angst zu tun bekommt, haben wir einige Tipps für Sie.

Vorbereitungen

Bereits bei Ankündigung eines Gewitters können Sie einige Maßnahmen treffen. Ängstliche Freigänger sollten möglichst ins Haus geholt und erst wieder rausgelassen werden, nachdem das Gewitter abgeklungen ist. So können Sie der Gefahr, dass Ihr Liebling im Freien in Panik gerät, vorbeugen. Sperren Sie außerdem den Sturm aus: Schließen Sie Türen und Fenster und ziehen Sie Gardinen und Vorhänge zu, um den Lärmpegel und das Licht der Blitze zu minimieren: Je ruhiger es in der Wohnung ist, desto ruhiger wird sich auch Ihre Samtpfote verhalten. Falls Sie ein fensterloses Badezimmer haben, können Sie außerdem dort einen gemütlichen Unterschlupf bereitstellen.

Verhalten

Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und bleiben Sie während des Gewitters ruhig und gelassen. Signalisieren Sie Ihrer Samtpfote, dass alles in Ordnung ist – das schließt übermäßiges Zureden und beruhigendes Streicheln aus. Damit würden Sie bestätigen, dass ihre Angst berechtigt ist. So schwer es auch fällt: Verkriecht sich Ihr Sofalöwe unter einem Möbelstück, sollten Sie ihn dort in Ruhe lassen. Katzen handeln nach ihrem Instinkt, der ihnen in diesem Fall sagt, dass sie sich verstecken müssen. Ihr Liebling wird wieder Streicheleinheiten bei Ihnen einfordern, wenn er dazu bereit ist.

Hilfsmittel

Selbstverständlich können Sie versuchen, Ablenkung in Form von Leckerlis und Spielzeug zu nutzen. Seien Sie aber nicht überrascht, wenn diese für die Dauer des Gewitters keine Beachtung erhalten und erzwingen Sie nichts. Außerdem sind Thundershirts für Hunde bei Angst bereits sehr beliebt und auch für Katzen erhältlich. Ob und wie schnell sich Ihre Samtpfote allerdings daran gewöhnt, müssen Sie selbst ausprobieren. Zudem können Bachblüten als Beruhigungsmittel helfen, die Nervosität Ihres Stubentigers zu verringern.

Foto: © goodween123/fotolia.com

(1)
 
Verwandte Themen