Alle drei Jahre testest ÖKO-TEST auch Tarife für Tierkrankenversicherungen. Zuletzt in der Juli-Ausgabe 2014 prüfte ÖKO-TEST 52 Tarife von sechs Tierversicherungsanbietern auf ihre Leistungsstärke. Nach der Teilnahme am Test im Jahr 2011 konnte AGILA erneut mit allen Produkten überzeugen. Sowohl der Tierkrankenschutz für Hunde und Katzen als auch der OP-Kostenschutz Exklusiv für Hunde belegten im Test den ersten Rang. Auch der Tierkrankenschutz Exklusiv schnitt für Hunde und Katzen mit einem "sehr gut" ab.

Beiträge versus Versicherungsleistung

Das Testszenario wurde wieder zusammen mit Tierärztin Marietta Bartels entwickelt, um alle Versicherungen genaustens auf ihre Leistungsstärke zu prüfen. Auch in 2014 wurde im Modellfall ein Zeitraum von drei Jahren für die Behandlung der Tiere gewählt. Die durch Beiträge entstandenen Kosten für den Tierhalter wurden im Test den Leistungen der jeweiligen Versicherung gegenüber gestellt. So rechnete ÖKO-TEST aus, welche Ersparnis gegenüber einem unversicherten Tierhalter entstehen würde.

Hohe Kostenersparnis mit AGILA

Mit dem Tierkrankenschutz von AGILA spart der Halter beispielsweise beim Hund 54,2 Prozent und bei der Katze 46,4 Prozent der Kosten. Ganz im Gegensatz zum schlechtesten Anbieter im Test, bei dem das Einsparpotenzial sogar Minus 3,2 Prozent für Katzen- sowie Minus 8,4 Prozent für Hundebesitzer beträgt. Der Kunde zahlt in diesen Fällen also drauf. Beim OP-Kostenschutz Exklusiv können Hundebesitzer mit AGILA die Hälfte ihrer Tierarztkosten (50,1%) sparen. Der letztplatzierte Konkurrent konnte in diesem Bereich nur eine Kostenersparnis von 10,3 Prozent vorweisen. So konnte AGILA auch 2014 durch leistungsstarke Versicherungen überzeugen. Mit der erfolgreichen Teilnahme am ÖKO-TEST hat AGILA erneut bewiesen, dass sie ein zuverlässiger und kompetenter Anbieter für Tierkrankenversicherungen ist.

Stand: Juli 2014

(0)