Auf Hundemessen sind sie bereits weit verbreitet, in Tierfachgeschäften noch nicht überall erhältlich: Geweih-Snacks für Hunde. Geweih-Snacks sind, ähnlich wie Knochen, ein beliebter Leckerbissen für die Vierbeiner. Doch der Geschmack ist nicht der einzige Vorteil: Der vollkommen natürliche Kau-Snack ist besonders gesund und eignet sich zudem hervorragend zur Zahnpflege.

Geweih-Snacks: Gesund und lecker

Geweihe bestehen aus wertvollen Mineralien und Spurenelementen wie zum Beispiel Eisen, Calcium, Magnesium, Kalium und Zink. Wie viele dieser Nährstoffe in einem Geweih vorhanden sind, hängt von den Witterungsbedingungen, dem Lebensraum und den Essgewohnheiten der Tiere ab. Einmal im Jahr werfen die Tiere ihr Geweih ab. Es handelt sich also um einen nachwachsenden Rohstoff, für den kein Tier getötet werden muss. Je frischer die Geweihe sind, desto mehr Nährstoffe können bei der Verarbeitung erhalten bleiben.

Besondere Geweih-Snacks

Vor allem für ältere Hunde und Hunde mit Zahnproblemen gut geeignet: Elch-Schaufeln. Sie haben eine weichere Struktur als die meisten anderen Geweihe. Auch für Welpen und Junghunde sind diese speziellen Geweih-Snacks optimal. Sie sind besonders gut für ihre noch empfindlichen und kleinen Zähne geeignet. Die Beißer der kleinen Fellnasen und auch ihre noch im Wachstum befindlichen Knochen dürfen weder überlastet noch unterfordert werden. Ein Elchgeweih-Snack ist dafür das perfekte Mittel.

Unterschied zum Knochen

Ein weiterer Vorteil und Unterschied zum Knochen ist die Beschaffenheit der Geweih-Snacks. Geweihknochen können im Gegensatz zu normalen Knochen nicht splittern. Die Gefahr der Verletzungen in Maulhöhle oder Rachen durch Knochensplitter ist also nicht gegeben. Des Weiteren sind die Geweihstücke nahezu geruchslos, enthalten keine Farb - und Konservierungsstoffe, Antibiotika oder andere Medikamentenrückstände. Auch für Hunde, die auf ihre Linie achten müssen ist so ein Geweih-Snack hervorragend geeignet, denn er ist nahezu fettfrei.

Foto: © Carola Schubbel/fotolia.com

(1)