Frische Seeluft in der Nase, wohltuender Wind auf der Haut und warmer Sand unter den Füßen – ein Strandausflug sorgt besonders im Sommer für Erholung und Entspannung pur. Und was uns Menschen gut tut, soll unseren vierbeinigen Lieblingen nicht verwehrt werden. Ob Ostsee oder Nordsee: mittlerweile gibt es zahlreiche Hundestrände in Deutschland, die Spaß und Entspannung für jede Fellnase bieten. Im zweiten Teil unserer Serie lesen Sie heute eine Auswahl an beliebten Ostsee-Hundestränden.

Ostsee-Hundestrände

  • Fehmarn
    Auf Fehmarn gibt es drei größere Hundestrände (Bojendorf, Grüner Brink und Meeschendorf). An allen drei Stränden gilt die Leinenpflicht . Parkplätze sind in der Nähe vorhanden.
  • Grömitz
    Am Ende der Kurpromenade befindet sich der Hundestrand „Grömitz Oststrand“. Auch an diesem Strand besteht Leinenpflicht. Für Zweibeiner bietet Grömitz zahlreiche Aktivitäten in direkter Strandnähe: Tauchgondel, Seebrücke, das Grömitzer Welle Erlebnisbad und das Haus der Natur.
  • Heiligenhafen
    Östlich der DLRG-Hauptstation auf der Halbinsel Steinwarder befindet sich ein 150 Meter langer Hundestrand mit Leinenpflicht. An diesem Ausflugsort fallen keine Gebühren an. Auch ein Imbiss, Restaurant und WC sind direkt am Strand zu finden.
  • Hohwacht
    In Hohwacht - Ortsteil Neu-Hohwacht - befindet sich ein gebührenpflichtiger Hundestrand. Auf 200 Metern Strandfläche können es sich Hund und Halter gut gehen lassen. In Strandnähe befinden sich verschiedene Restaurants, von denen die meisten sehr hundefreundlich sind. Aufgrund der vielen Naturschutzgebiete in ganz Hohwacht, gilt überall Leinenpflicht.
  • Kellenhusen
    Kellenhusen besitzt zwei Hundestrände (Hundestrand Nord und Süd). Strandabgabegebühren müssen hier nicht gezahlt werden. Auch an diesem Strand gilt Leinenpflicht. Für den Hundehalter werden ebenfalls vielseitige Sportmöglichkeiten geboten: Von Minigolf über Segeln, Volleyball, Fußball, Surfen bis Golf und Tretbootfahren.
  • Neustadt in Holstein
    Am Leuchtturm Pelzerhaken, zwischen den Strandabschnitten 12 und 13, befindet sich ein weitläufiger Hundestrand, an dem keine Leinenpflicht gilt und die Vierbeiner nach Lust und Laune frei herumtollen können. Hundetoilettenbeutel sind an der Promenade erhältlich. Ein kleinerer Hundestrandabschnitt befindet sich unterhalb der „Schön Klinik“ am Kiebitzberg. Doch kleine Hunde aufgepasst - das Wasser ist hier gleich etwas tiefer.
  • Scharbeutz
    Der Strandabschnitt 4 ist extra für Hunde reserviert. Trotz Leinenpflicht lässt es sich hier sicherlich ausgiebig toben und Spaß haben. In der Scharbeutzer Heide gibt es zudem für Hunde einen abgetrennten Bereich ohne Leinenpflicht.
  • Timmendorfer Strand
    Timmendorfer Strand besitzt zwei größere Hundestrände. Drei Minuten vom Niendorfer Hafen entfernt befindet sich ein gebühren –und leinenpflichtfreier Hundestrand. Mit 250 Metern bietet er genügend Auslaufmöglichkeiten für die Vierbeiner. Nahe der Ostseetherme Scharbeutz befindet sich ein zweiter Hundestrand ohne Leinenpflicht. Hier fallen jedoch Gebühren an. Hat man mal genug vom Sand und dem Wasser, bietet sich ein großes Waldgebiet in nur 100 Meter Entfernung für Spaziergänge im Schatten an.

Foto: © javier brosch/fotolia.com

(1)