Der Golden Retriever gehört zu den beliebtesten Hunderassen in Europa und gilt als ausgesprochen liebenswürdiger Familienhund. Mit seinem Aussehen beeindruckt er vor allem Kinder, denn durch sein hellbeige bis goldfarbiges, leicht gewelltes Fell hat er einen absoluten „Kuschelfaktor“.

Aussehen

Golden Retriever zählen zu den mittelgroßen Hunderassen und haben eine kräftige Muskulatur. Typisch für das Erscheinungsbild dieser Rasse ist das lange, leicht gewellte Fell in Farben von Hellbeige über Creme bis Gold. Auch das Gesicht des Golden Retrievers hat durch seinen freundlichen Ausdruck einen großen Wiedererkennungswert.

Charakter

Die Rassehunde sind vor allem für ihr unglaublich liebenswürdiges und freundliches Wesen bekannt. Scherzhaft sagt man, dass Golden Retriever wohl keine Einbrecher vertreiben, sondern sich schwanzwedelnd über den „Besucher“ freuen. Zudem sind die Hunde sehr aufmerksam und geduldig. Genau deshalb sind sie auch absolute Familienhunde. Auch mit kleinen Kindern geht der Golden Retriever liebevoll um. Die Tiere sind sehr intelligent und lernen gerne und schnell. Außerdem sind sie regelrechte Wasserratten, vor denen selbst die kleinste Pfütze nicht sicher ist.

Haltung

Wer mit dem Kauf eines Golden Retrievers liebäugelt, sollte genug Zeit  und Lust haben, mit ihm aktiv zu sein. Die Rassehunde sind ausgeprochen bewegungsfreudig und möchten gefordert werden. Deshalb empfiehlt es sich, zusätzlich zum Gassigehen eine Beschäftigung für den Vierbeiner zu finden. Da Golden Retriever ursprünglich für die Jagd gezüchtet wurden, eignen sich Apportierübungen besonders gut für diese Vierbeiner.  Auch als Rettungshunde, Blindenführhunde und Drogenspürhunde stellen sie gerne und voller Eifer ihre Fähigkeiten unter Beweis.

Pflege

Das Fell von Golden Retrievern ist sehr lang und hat eine dichte Unterwolle. Deshalb benötigt es eine regelmäßige Fellpflege, um Verfilzungen zu vermeiden. Steht ein Fellwechsel an, sollte der Hund jeden Tag mit einem speziellen Metallstriegel gekämmt werden, um totes Haar und verfangenen Schmutz zu entfernen. Bei Regenwetter oder wenn die schwimmfreudigen Golden Retriever gebadet haben, sollten Sie gründlich trocken gerubbelt werden. Die dichte Unterwolle trocknet sonst nur sehr langsam.

Größe und Gewicht

Golden Retriever Hündinnen haben in der Regel eine Schulterhöhe zwischen 51 und 56 cm, während Rüden dieser Rasse bis zu 61 cm an Schulterhöhe erreichen. Die Rassehunde wiegen je nach Größe idealerweise zwischen 30 und 40 kg. Wie nahezu jeder Hund können auch beim Golden Retriever typische Erbkrankheiten auftreten. Dazu zählen vor allem die Ellbogendylaspie (ED) und die Hüftgelenksdysplasie (HD). Um sich vor hohen Tierarztkosten zu schützen, empfiehlt es sich, eine Hundekrankenversicherung oder eine spezielle Hunde-OP-Versicherung abzuschließen.

Foto: © Monkey Business/fotolia.com

(3)