Am kommenden Sonntag (07.04.) ist Weltgesundheitstag. Und welcher Anlass würde sich besser dazu eignen, noch einmal über die gesundheitlichen Vorzüge von Hunde- und Katzenhaltung zu schreiben als eben dieser. Unsere vierbeinigen Mitbewohner halten uns fit und immer auf Trab, da würde mir wahrscheinlich jeder Hunde- und Katzenbesitzer zustimmen. Ob es nun pflegen, füttern oder spielen mit den Fellnasen ist, eigentlich wollen sie immer beschäftigt werden und so viel Zeit wie möglich mit uns verbringen. Dabei wird es nicht so schnell langweilig.

Gerade Hunde bieten die Möglichkeit, die eigene Fitness und Gesundheit auszubauen und zu stärken. Ob Joggen, Fahrrad fahren oder sonstiger Sport mit dem Hund, es ist alles möglich, was Tier und Besitzer Spaß macht. Der Vierbeiner wird dadurch ideal ausgelastet, gefordert und gefördert. Der Mensch hält sich fit und tägliche Spaziergänge an der frischen Luft sind sehr gut für das Wohlbefinden und das Immunsystem.

Aber natürlich tragen auch Katzen zu einer besseren Gesundheit ihrer Besitzer bei. Es ist offiziell bewiesen, dass alle Haustiere für mehr Ausgeglichenheit, Wohlbefinden und Zufriedenheit bei ihren Besitzern sorgen. Eine Katze hält mit ihrem verspielten Wesen den Besitzer auf Trab, aber möchte auch ihre täglichen Kuschel- und Streicheleinheiten beziehen. Unsere Lieblingsvierbeiner spenden uns Trost, Hoffnung und Freude zu jeder Zeit. Sie sorgen auf diese Weise für besseren und schnelleren Stressabbau und somit für mehr Gesundheit! Damit auch Ihr Liebling stets gesund und munter bleibt lohnt es sich, eine Tierversicherung zu beantragen.

Hält auch Ihr Vierbeiner sie ständig auf Trab? Haben Sie das Gefühl durch Ihren Liebling ausgeglichener und gesünder zu sein? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns auf Facebook!

Foto: © Ermolaev Alexandr/fotolia.com

(1)