Beim Basset handelt es sich um eine anerkannte Hunderasse, die aus Großbritannien stammt. Systematisch gezüchtet wird diese Hunderasse bereits seit dem 19. Jahrhundert. In Deutschland wird die Rasse seit den 1950er Jahren gezüchtet. In Deutschland, den USA und Großbritannien sind Hunde dieser Rasse nach wie vor beliebte Familienhunde. Bekannt ist der Basset für seinen herausragenden Geruchssinn. Diese Hunderasse besitzt zudem ein ganz typisches Aussehen. Alles an diesem Hund scheint dem Boden zuzustreben. Er hat hängende Ohren, hängende Augenlider und oftmals auch einen hängenden Bauch. Das Fell ist glatt, pflegeleicht und zwei- oder dreifarbig.

Basset-Züchter finden

Wer einen Hund dieser Rasse bei sich aufnehmen möchte, sollte den passenden Basset-Züchter finden. Im Idealfall suchen sich Hundeliebhaber einen verantwortungsvollen Züchter, der keine Massenzucht betreibt, sondern Wert auf Gesundheit und Sozialisierung der Tiere legt. Das Aufwachsen in einer Familie mit Kontakt zu Kindern und anderen Tieren prägt einen Hundewelpen für das Leben.

Der Basset-Charakter

Der Basset-Charakter zeichnet sich durch Gutmütigkeit und Gelassenheit aus. Diese Hunde verhalten sich sowohl Menschen als auch anderen Tieren gegenüber freundlich und gutmütig. Die großherzigen Hunde gelten als wunderbare Familienhunde, da sie auch mit Kindern sehr gut klarkommen. Vergessen sollten Liebhaber dieser Rasse jedoch nicht, dass die Basset-Erziehung zuweilen eine Herausforderung sein kann. Hunde dieser Rasse sind zwar ruhig und gutmütig, aber sie sind auch stur, eigensinnig und schlau, weshalb sie hin und wieder ganz eigene Ideen entwickeln.

Die Basset-Haltung

Beim Basset handelt es sich eher um einen gemütlichen Familienhund, der nicht rund um die Uhr beschäftigt werden muss. Einen langen, gemütlichen Spaziergang wissen diese Tiere allerdings zu schätzen. Dabei möchten sie aber nicht gehetzt werden, sondern lieber mit der Nase am Boden schnuppern und stöbern. Hunde dieser Rasse sind sehr verfressen und neigen zu Fettleibigkeit. Liebhaber dieser Fellnasen sollten daher auf eine angemessene Ernährung achten.

Grundsätzlich ist der Basset pflegeleicht, die hängenden Ohren und Augenlider benötigen allerdings etwas mehr Aufmerksamkeit. Mit einer Hundekrankenversicherung und einer Hundehaftpflicht sind Hundebesitzer gut beraten.

 

Foto: © Rita Kochmarjova/fotolia.com