Die Silvesternacht und der Start in ein neues Jahr liegen wieder einmal hinter uns. Viele blicken auf die Ereignisse der vergangenen zwölf Monate zurück und überlegen sich, was sie in diesem Jahr besser machen könnten. Ob mit dem Rauchen aufhören, mehr Sport treiben oder endlich im Beruf durchstarten: Die berühmten, guten Vorsätze für das kommende Jahr gehören genauso zu Silvester wie Sekt und Feuerwerk. Wir haben für Sie stattdessen zehn Vorschläge an guten Vorsätzen zusammengestellt, die auch Ihrer Fellnase sicher gefallen würden.

1. Längere Spaziergänge - Ihr Hund freut sich über mehr Auslauf und auch Sie können die Pause vom stressigen Alltag genießen und draußen an der frischen Luft den Kopf frei kriegen.

2. Mehr spielen - Ihr Liebling hat einen ausgeprägten Spieltrieb? Wenn Sie mehr darauf eingehen, verstärken Sie die Bindung zu Ihrem Hund und gleichzeitig haben Sie beide auch noch Spaß dabei.

3. Wellness für den Vierbeiner - Ab jetzt ist einmal die Woche Fellpflege angesagt: Krallen schneiden, gründlich kämmen, kraulen und massieren. Ihre Fellnase wird die extra Zuwendung genießen. 

4. Volle Aufmerksamkeit - Beim Spaziergang können Sie Ihr Smartphone natürlich mitnehmen. Allerdings nur für Notfälle. Also lassen Sie es einfach mal in der Tasche, nehmen Sie die Kopfhörer aus den Ohren und schenken Ihrem Hund die volle Aufmerksamkeit.

5. Absichern - Schließen Sie Ihrem Vierbeiner zu Liebe eine Tierversicherung ab. Man kann leider nie wissen, was passiert. Eine Krankenversicherung für Ihren Hund übernimmt sowohl normale Arztkosten als auch die Kosten für notwendige Operationen unter Narkose sowie deren Nachbehandlung.

6. Gourmet-Menü - Immer nur dasselbe Futter? Das wird auch Ihrem Hund auf Dauer zu langweilig. Wie wäre es, wenn Sie alle zwei Wochen mal ein richtig leckeres Mahl für Ihren Liebling selber kochen oder backen? Rezeptvorschläge finden Sie in unserem Lexikon.

7. Konsequenz im Speiseplan - Die Umsetzung dieses Vorsatzes wird der Fellnase vorerst vielleicht nicht so gut gefallen. Auf lange Sicht wird sie es Ihnen jedoch danken. So gerne Sie Ihrem Hund auch hier und da ein Leckerli geben und nun vielleicht sogar nach Vorsatz Nr. 6 gelegentlich etwas selber zubereiten möchten: Achten Sie stets darauf, dass Ihr Liebling nicht zu viel Futter von Ihnen und Ihren Mitmenschen bekommt. Übergewicht ist eine weit verbreitete Krankheit unter den Vierbeinern und hat schwere, gesundheitliche Konsequenzen.

8. Mehr Geduld - Hunde lassen sich zwar in der Regel gut erziehen und hören dann auch auf Frauchen und Herrchen. Doch wie jedes Tier haben auch die Fellnasen manchmal ihren eigenen Kopf. Seien Sie nicht zu streng mit den Vierbeinern, sondern beweisen Geduld und einfühlsame Konsequenz.

9. Sport - Sie wollen mehr Sport treiben? Dann nehmen Sie Ihren Hund zum Joggen mit oder beginnen Sie mit ihm gemeinsam eine Hundesportart. Denn Bewegung tut auch Ihrem Liebling gut und so haben Sie immer einen treuen Trainingspartner an Ihrer Seite, der sicher keine Trainingseinheit absagt.

10. Mehr Kuscheln - Der Haushalt, der Job, die Termine, Sie haben sicherlich viel zu tun. Umso mehr sollten Sie sich die Zeit nehmen, einfach mal abzuschalten und ausgiebig mit Ihrem tierischen Mitbewohner zu kuscheln. Denn mit einem Hund kann man nie genug schmusen. Er wird sich ganz bestimmt über die zusätzliche Aufmerksamkeit freuen und Ihnen tut diese gemeinsame Zeit ebenfalls gut.

Foto: © Rita Kochmarjova/fotolia.com

(33)