Bei der Manx Katze handelt es sich um eine anerkannte Katzenrasse, die ihren Ursprung auf der britischen Insel Isle of Man hat. Diese Katzenrasse ist nicht durch gezielte Zucht, sondern durch eine Genmutation entstanden. Die Genmutation ist die Ursache für den fehlenden Schwanz. Allerdings kann es durch die Genmutation auch zu vielen weiteren Problemen kommen. Wenn man diese Rassekatzen miteinander verpaart, sterben die Föten in der Regel schon vor der Geburt. Aus diesem Grund werden die schwanzlosen Katzen der Isle of Man mit anderen Katzen wie der Britisch Kurzhaar Katze verpaart. Durch die Genmutation kann es auch zu Problemen an der Wirbelsäule kommen. Charakteristisch für diese Rassekatze ist neben dem fehlenden Schwanz ihr hoppelnder Gang, der an ein Kaninchen erinnert. Da auch Tiere mit Stummelschwanz und fast normalem Schwanz geboren werden können, werden die Nachkommen in Rumpies (fehlender Schwanz), Stumpies (mit Stummelschwanz) und Tailies (fast normaler Schwanz) unterteilt.

Den richtigen Manx-Züchter finden

Wer einen Manx-Züchter finden möchte, wird hierzulande in der Regel nicht fündig. Die Zucht dieser Katzenrasse ist in Deutschland verboten, da mit dem fehlenden Schwanz auch andere gesundheitliche Probleme verbunden sein können. In Großbritannien und Schweden werden Katzen dieser Rasse jedoch gezüchtet. Der Manx-Charakter Der Charakter der Manx zeichnet sich durch Freundlichkeit aus. Die Tiere entwickeln sich in einer vertrauten Umgebung zu liebevollen, anhänglichen und gutmütigen Katzen. Fremden gegenüber zeigen sich Katzen dieser Rasse jedoch häufig etwas scheu. Oftmals sind diese Rassekatzen auch sehr verspielt und möchten ihrem Bewegungsdrang nachgeben. Aufgrund gesundheitlicher Probleme ist das Klettern und Toben jedoch nicht immer möglich. Das Manx Wesen ist ausgeglichen. Aus diesem Grund sind Katzen dieser Rasse auch beliebte Familienkatzen.

Die Manx-Haltung

Die Manx Katze eignet sich durchaus für die Haltung in der Wohnung. Die gutmütigen, liebevollen Tiere fühlen sich unter vertrauten Menschen sehr wohl und entwickeln sich zu angenehmen Hausgenossen. Berücksichtigen sollten Halter dieser Katze, dass die Tiere gesundheitliche Probleme haben können und ihre Bewegungsmöglichkeiten eingeschränkt sein können. Diese Rassekatze ist nicht gerne allein und wird im Idealfall zusammen mit Artgenossen gehalten. Katzen dieser Rasse können Probleme mit dem Gleichgewicht und der Wirbelsäule haben, der Abschluss einer Katzen OP-Versicherung oder einer Katzenkrankenversicherung wird empfohlen.