Katzenbesitzer werden mir jetzt wahrscheinlich zustimmen: Die kleinen, kuscheligen Vierbeiner sind ganz schön neugierig und auch noch anspruchsvoll. Sie wollen nicht immer mit dem gleichen Spielzeug beschäftigt werden. Aber immer wieder neues Spielzeug kaufen schlägt sich auf Dauer ziemlich im Geldbeutel nieder. Warum also nicht mal die Kreativität spielen lassen und selbst Katzenspielzeug basteln?

Man muss sich nur ein wenig im eigenen Haushalt umgucken, um spannendes Katzenspielzeug für die Stubentiger zu finden. Jede Katze ist anders. Manche mögen Dinge, die glitzern oder Geräusche von sich geben, andere brauchen einfach nur etwas zum Jagen. Zum Beispiel kann auch ein zusammengeknülltes Stück Aluminium-Folie ein spannendes Spielzeug für die Vierbeiner darstellen. Toilettenpapier- oder Küchenrollen können, mit Leckerlis, Erbsen oder Stoffmäusen präpariert, die Katzen ebenfalls gut unterhalten.

Kreativität für Spiel und Spaß mit der Samtpfote

Unsere Katze steht total auf Kartons, Kisten oder auch Plastiktüten, die man ihr einfach nur auf den Boden legen muss. Sie mag anscheinend das Rascheln der Tüten und sie liegt einfach nur gerne in den Kartons und hat ihre Ruhe. Manchmal brauchen Katzen gar nicht so viel, um glücklich zu sein. Bei ihr kommen auch Schnürsenkel sehr gut an. Wenn jemand seine Schuhe auf dem Flur stehen lassen hat kann man sicher sein, dass Milli sich bald daran macht mit den Schnürsenkeln Kämpfe auszufechten. Ein paar (alte) Schuhe stellen also auch schon einen tollen Zeitvertreib da. Als Katzenspielzeug kann man ebenfalls Federn, Glöckchen oder andere Gegenstände an Faden und Stock befestigen, um eine Art Angel zu bauen, deren Ende die Stubentiger gerne hinterherjagen. Ich finde der Cat-Cube (http://bit.ly/YRurcK) ist auch ein tolles Katzenspielzeug. In diesem Fall aus Karton, aber auch gut aus Holz nachbaubar und somit stabiler und länger haltbar.

Was mich auch sehr begeistert hat ist das Katzenfummelbrett. Darauf wäre ich nie gekommen, sehr einfallsreich! Falls der kleine Liebling beim Spielen etwas unvorsichtig war und sich verletzt hilft eine Katzenversicherung die Tierarztkosten für die Katze abzudecken. Nun noch eine Idee für Katzenspielzeug passend zum Herbst: Einfach einen Karton mit gefallenem Laub von draußen füllen. Perfekt für die kleinen Tiger, um sich zu verstecken, rein und raus zu hüpfen und mit den Blättern zu spielen.

Foto: © Carola Schubbel/fotolia.com

(19)