Thuja, auch Lebensbaum genannt, wird in der Homöopathie als Heilmittel verwendet. Die Lehre der Homöopathie basiert aber nicht unbegründet auf der Gabe kleinster Mengen, denn: Der Lebensbaum, insbesondere Thuja occidentalis und Thuja orientalis, ist sehr giftig für Hunde und Katzen.


Inhaltsverzeichnis:


Thuja: Das Wichtigste auf einen Blick

Häufigkeit der Erkrankung Zu finden als Zierstrauch in Parkanlagen, Gärten und Friedhöfen Verlauf der Erkrankung Wichtiges Erkennungsmerkmal sind die immergrünen schuppenförmigen Blätter mit aromatischem Geruch beim Zerreiben
Schwere der Erkrankung Leicht zu verwechseln mit der Scheinzypresse und der echten Zypresse Diagnose der Erkrankung Vergiftungssymptome sind Krämpfe, Magen-Darmbeschwerden, größere Menge Urin
Vorkommen der Erkrankung Suchen Sie bei Vergiftungsverdacht umgehend eine Tierarztpraxis auf Behandlungsmöglichkeit der Erkrankung Die giftige und tödliche Dosis für Haustiere ist unklar

Wie sieht Thuja aus?

Der Lebensbaum gehört zu den Zypressengewächsen und wird häufig als Zierstrauch in Parkanlagen, Gärten und Friedhöfen gepflanzt. Die Pflanze kann bis zu 15 Meter hoch werden, aber auch ein kleiner Strauch bleiben. Die immergrüne Pflanze hat schuppenförmige Blätter, die an der Oberseite dunkel- und an der Unterseite hellgrün sind. Thuja ist besonders gut daran zu erkennen, dass die Blätter beim Zerreiben sehr aromatisch riechen. Thuja blüht im April und hat grüne, später bräunliche, zapfen- oder kugelförmige Blüten. 

Ist Thuja giftig für Hunde und Katzen?

Ja, Thuja ist giftig für Hunde und Katzen! Alle Pflanzenteile aber besonders die Zweigspitzen des Thuja bzw. das enthaltene ätherische Öl Thujon sind sehr giftig für Hunde und Katzen. Die genaue giftige und tödliche Dosis ist jedoch nicht bekannt. Thujon reizt die (Schleim-)Häute, weshalb es schon bei wiederholter Berührung zu Hautentzündungen kommen kann. Frisst Ihr Hund oder Ihre Katze Thuja, wirkt Thujon einem Protein im zentralen Nervensystem entgegen, das Signale weiterleitet. Normalerweise hemmt dieses Protein die Nervenzellen. Durch das Gift wird die Hemmung blockiert und es kommt zur Nervenerregung. Deswegen führt es bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze zu Krämpfen. Außerdem bekommt Ihr Vierbeiner Bauchschmerzen und setzt größere Mengen aber seltener Urin ab. Des Weiteren ist Thujon schädlich für die Nieren und die Leber.

Was tue ich bei einer Vergiftung mit Thuja beim Hund oder bei der Katze?

Hat Ihr Vierbeiner Thuja gefressen oder Sie vermuten eine Vergiftung mit Thuja bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze? Dann packen Sie Ihren Liebling umgehend ein und fahren schnellstmöglich in die Tierarztpraxis. Ist die Aufnahme der Pflanze noch nicht zu lange her, verabreicht die Tierärztin oder der Tierarzt ein Medikament, von dem Ihr Hund oder Ihre Katze erbricht. Dadurch wird aufgenommenes Thuja aus dem Magen entfernt. Ist es dazu bereits zu spät, spült die Tierärztin oder der Tierarzt den Magen aus und gibt Ihrem Vierbeiner Aktivkohle, welche das Gift bindet. Außerdem bekommt Ihr Hund oder Ihre Katze Glaubersalz, das abführend wirkt. So wird das Thujon möglichst schnell aus dem Körper entfernt. Falls nötig, erhält Ihr Liebling noch eine Infusion oder krampflösende Medikamente.

Insbesondere in Ihrem eigenen Garten sollten Sie also keine giftigen Pflanzen wie den Lebensbaum anpflanzen, um kein Risiko einzugehen, dass Ihr Hund oder Ihre Katze etwas davon frisst.

Dieser Artikel wurde geprüft von Tierärztin Melanie Ahlers.

Die genannten Informationen stellen keine Anleitung zur Selbstdiagnose und Behandlung dar. Bei einer Vergiftung handelt es sich um einen Notfall! Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Vierbeiner etwas Schädliches aufgenommen hat, sollten Sie in jedem Fall eine Tierärztin oder einen Tierarzt um Rat fragen oder die Nummer des Giftnotrufs anrufen:

+49 551 19240

Melden Sie, wann und wo der Stoff aufgenommen wurde und versuchen Sie, ihn genau zu beschreiben. Wenn möglich bringen Sie die Verpackung bzw. ein Exemplar der aufgenommenen Substanz mit in die Tierarztpraxis.

Foto: © Beitragsbild: Larisa Chirikova/Adobe Stock; Fotos Slider: Volodymyr/ Adobe Stock; artemstepanov/Adobe Stock; Iryna/Adobe Stock; Gerd/Adobe Stock