Beim Shetland Sheepdog handelt es sich um eine anerkannte Hunderasse, die ihren Ursprung in Großbritannien hat. Diese Hunderasse stammt von den Shetland-Inseln, die vor der schottischen Küste liegen. Ursprünglich hatten Hunde dieser Rasse die Aufgabe, die Schafe zu hüten. Heute ist er ein beliebter Begleit- und Familienhund. Optisch erinnert dieser Rassehund an den Collie. Die Ähnlichkeit ist nicht verwunderlich, da Collies eingekreuzt worden sind. Allerdings sind die schönen Hütehunde von den Shetland-Inseln wesentlich kleiner als der Collie.

Den richtigen Züchter finden

Wer den richtigen Shetland Sheepdog-Züchter finden möchte, sollte nach einem verantwortungsvollen Züchter Ausschau halten. Die Welpen sollten möglichst innerhalb der Familie aufwachsen und viel von der Welt kennenlernen. Der Charakter des Shetland Sheepdogs Der Charakter dieser Hunde zeichnet sich durch Freundlichkeit und Gutmütigkeit aus. Sie sind zudem sportlich, aktiv und temperamentvoll. Gegenüber Fremden können die Tiere etwas zurückhaltend sein. Ihrer Familie gegenüber zeigen sie ihr treues und anhängliches Wesen. Sie lieben ihre Menschen mit voller Hingabe und wollen den ganzen Tag mit ihnen zusammen sein. Shelties können allerdings auch einige Stunden allein bleiben, wenn sie das gelernt haben. Da sie sehr sensibel sind, nehmen sie die Stimmungen ihrer Menschen wahr und gehen einfühlsam darauf ein.

Die Haltung des Shetland Sheepdogs

Die hübschen temperamentvollen Rassehunde brauchen viel Bewegung, um ausgeglichen und zufrieden zu sein. Sie eignen sich wunderbar für sportliche Hundeliebhaber, die ihren Hund gerne zum Joggen mitnehmen oder am Rad begleitet werden möchten. Ihr Jagdtrieb ist nicht besonders ausgeprägt, daher sind diese Hütehunde auch als Reitbegleithund geeignet. Für Hundesportarten wie Obedience und Agility sind die sportlichen, überaus intelligenten Hunde geradezu prädestiniert. Die Erziehung gelingt zumeist recht einfach, da Hunde dieser Rasse nicht nur intelligent sind, sondern sie ordnen sich auch bereitwillig unter. Dominanzprobleme hat man bei diesen Hunden nicht zu erwarten. Auch wenn Shetland Sheepdogs ein recht langes, feines Fell haben, muss er nur einmal wöchentlich gebürstet werden. Lediglich das Fell hinter den Ohren benötigt etwas mehr Aufmerksamkeit. Hundehalter sollten eine Hundekrankenversicherung sowie eine Hundehaftpflicht abschließen.

Foto: © imfotograf/fotolia.com