Für alle Frankfurter Hundebesitzer ohne festen Wohnsitz, mit geringem oder keinem Einkommen bietet der im Juni 2008 gegründete Verein Soziale Tier-Not-Hilfe Frankfurt e. V. am ersten Samstag im Monat immer um 13 Uhr an der Frankfurter Hauptwache B-Ebene kostenlose medizinische Grundversorgung an. Erreicht werden die Hundehalter über Facebook, die Homepage, Presseartikel und vor allem durch die enge Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen.

Die Tierärzte Maja Firlé und Dr. Fritz Merl sowie um die 10 ehrenamtlichen Helfer stehen rund 30 mittellosen Tierhaltern im Monat mit Rat und Tat zur Seite. Neben den Mitgliedsbeiträgen finanziert sich das Projekt hauptsächlich durch Spenden. Für Vierbeiner, die kostenintensive Behandlungen benötigen oder zum Beispiel chronisch krank sind, werden ständig Paten gesucht. Diese stellt der Verein auf seiner Homepage vor.

Über die Website können Sie eine Patenschaft oder Mitgliedschaft beantragen, spenden oder sich näher über den Verein informieren.

Spenden-Konto

Soziale Tier-Not-Hilfe e.V.

Deutschen Bank Frankfurt

Konto: 24 27 722 BLZ: 500 700 24

IBAN: DE84500700240242772200 BIC: DEUTDEDBFRA