In Berlin leben rund 1800 Jugendliche und junge Erwachsene die meiste Zeit auf der Straße. Ihre vierbeinigen Begleiter, überwiegend Hunde, sind oftmals der einzige Halt. Der gemeinnützige Verein "Hundedoc" wurde im Jahre 2000 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht diesen Tieren eine kostenlose medizinische Grundversorgung zuzusichern. An vier Tagen in der Woche bietet die Tierärztin Jeanette Klemmt gemeinsam mit einer ehrenamtlichen studentischen Mitarbeiterin kostenlose Beratung und Behandlung am Wismarplatz an.

In ihrer mobilen Tierarztpraxis, einem ehemaligen Rettungswagen, behandelt sie rund 700 Tiere im Jahr. Besonderen Wert wird der intensiven Zusammenarbeit mit den Einrichtungen der Sozialen Arbeit zugeschrieben. Die jungen Menschen sollen über das Verhältnis zu ihren Tieren motiviert werden, auch ihre eigenen sozialen Belange wahrzunehmen. Die tiermedizinische Grundversorgung wie Impfungen, anti-parasitäre Behandlungen, Wundversorgung und Kastration wird aus privaten Spenden finanziert.

Weitere Infos finden Sie auf www.stiftung-spi.de/sozraum/sr_hunde.html.

Spendenkonto

Stiftung SPI Bank für Sozialwirtschaft
Kontonummer 31 121 05 BLZ 100 205 00
IBAN: DE 65100205000003112105 BIC BFSWDE33BER

Bitte unbedingt „Verwendungszweck: HundeDoc“ angeben. Bei Angabe der Postadresse auf dem Überweisungsträger geht dem Spender/der Spenderin automatisch eine Spendenbescheinigung zu.

Kontakt

Jeanette Klemmt, Prakt. Tierärztin
Stiftung SPI
Belforter Str. 20
10405 Berlin
Telefon: 030.826 55 43
Fax: 030.89 72 93 87
Mobil: 0174.593 77 58
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Foto: © kichigin19/fotolia.com