Niro

Herkunft

Niro hat einen lateinischen Ursprung und ist eine Variante des Jungennamens Nero. Genau wie Nero ist auch Niro in Deutschland ein seltener Vorname. Nur einer von 100.000 soll so heißen. In Berlin wurde der Name bis 2018 dreimal vergeben. Aber auch auf der restlichen Welt ist Niro selten: Nur 152 Männer sollen diesen Vornamen tragen. Etwas häufiger tritt er als Nachname auf: Er soll mindestens 1.876-Mal zu finden sein.

Bedeutung

Aus dem Lateinischen übersetzt heißt Nero „stark“. Im Griechischen ist es das Wort für „Wasser“. Im Italienischen steht nero für „schwarz“. Die Bedeutungen reichen daher von „der Schwarze“, über „der Starke“ bis hin zu „der Tatkräftige“.

Der Name Nero ist bekannt durch den römischen Kaiser Nero. Er sprach milde Urteile, hegte Sympathien für die unteren Schichten und scheute Krieg, was vor allem beim Adel nicht sehr gut ankam.

Der berühmteste Namensträger von Niro ist wahrscheinlich der amerikanische Schauspieler und Oscarpreisträger Robert de Niro, der in vielen Mafia- und Actionfilmen, aber auch in Komödien mitgespielt hat.

Namenstag

9. Juni (Nero)

Varianten

Nero