Keks

Herkunft

Die Bezeichnung für das beliebte Gebäck ist ursprünglich eine deutsche Ableitung des englischen Begriffs "Cakes" gewesen. Heute ist Keks ein eigenständiges Wort und wird häufig als Kosename für Kinder, Partner und Haustiere beiderlei Geschlechts verwendet.

Bedeutung

Der Ursprung des Wortes "Keks" liegt im Englischen: Hermann Bahlsen wollte das englische Gebäck Ende des 19. Jahrhunderts mit dem Werbeslogan "Was isst die Menschheit unterwegs? Na selbstverständlich Leibniz Cakes!" auf den Markt bringen. Da die Mehrheit der Deutschen "cakes" allerdings entsprechend ihrer Muttersprache aussprachen, ging der Reim verloren. Daher führte Bahlsen den Begriff "Keks" ein - ein Wort, das heute nicht mehr nur als Bezeichnung für das Gebäck dient. Der Kosename passt als Anspielung auf Aussehen und Charakter zu besonders niedlichen Vierbeinern oder Naschkatzen.