Iris

Herkunft

Iris ist ein weiblicher Vorname, der im deutschen Sprachraum weit verbreitet ist und besonders im 18. und 19. Jahrhundert durch nordische Schäferpoesie Bekanntheit erlangte. Seine Ursrpünge sind jedoch auf die griechische Mythologie zurückzuführen, wo die Götterbotin Iris die Verbindung zwischen Himmel und Erde darstellt. Eine berühmte Namensträgerin ist die deutsche Schauspielerin Iris Berben.

Bedeutung

"Iris" ist der altgirechische Begriff für "Regenbogen". So wird die Götterbotin Iris häufig als Regenbogen dargestellt, der die Erde und den Himmel, also die Menschen mit den Göttern verbindet. Der Name eignet sich daher beispielsweise für Vierbeiner mit einem besonders farbenfrohen Fellmuster oder einer auffälligen Freude über Regen. Außerdem ist Iris eine Bezeichnung für die Schwertlilie, weshalb Liebhaber dieser Blume den Namen nicht außer Acht lassen sollten.

Namenstag

4. September

Varianten

Isi, Ira