Wilfried

Herkunft

Wilfried ist ein oft männlicher, aus dem Altgermanischen stammender Vorname. Das weibliche Pendant ist Wilfrieda. Damit ist er ein Hybridname aus Wilhelm und Gottfried. Er ist vor allem in Norddeutschland den Niederlanden und Belgien verbreitet, was auf die Verbreitung durch angelsächsische Missionare zurückzuführen ist. Einer der frühsten aufgezeichneten Namensträger war Wilfried I von Barcelona, der Gründer Kataloniens. Gleichzeitig erinnert der Klang des Namens stark an das mittelhochdeutsche, häufig in Namen vorkommende Wort für Wolf: „Welf“

Bedeutung

Der Name stammt aus dem Althochdeutschen und ist eine Verbindung aus „Wille“ und „Friede/Schutz.“ Ausgehend von diesen Bedeutungen eignet sich der Name besonders gut für etwas starrköpfige aber gutmütige Welpen. Auch Hunden, die sich mit viel Hingabe gemütliche Plätze suchen, steht dieser Name gut zu Gesicht. Oder auch einfach nur sehr harmonieliebende Tiere passen gut zu diesem Namen.

Varianten des Namens

• Wilbrecht • Wilberto • Wilbour • Wildwind

Namenstage

• 24. April • 10. Oktober