Quirl

Herkunft

Quirl wird zumeist als männlicher Name verwendet. Er stammt von dem Spätmittelhochdeutschen Wort „quir(re)l“ ab. Dieses kommt wiederum aus dem Althochdeutschen von dem Wort „dwiril“ und wurde dann im Mittelniederdeutschen zu „twir(e)l“. Abgeleitet wird der Name auch von dem Wort „quirlig“. Andererseits wird damit auch heute noch das sternförmige Küchengerät bezeichnet, mit dem man Flüssigkeiten verrührt.

Bedeutung

Mit dem Wort „quirlig“ wird eine lebhafte, unruhige Person beschrieben, wobei das ursprüngliche Wort „drehen, rühren“ bedeutet. In der Botanik steht der Name Quirl für eine sternförmige oder büschelartige Anordnung von Ästen oder Blättern um einen Knoten. Damit ist dieser Name vor allem für jene Tiere passend, die mit ihrem lebhaften Wesen unermüdlich weiterspielen möchten und ein sonniges Gemüt besitzen oder eine große Ausdauer.

Varianten des Namens

• Quirrl • Quirrel • Twirl

Namenstage

• 31. 5.