Nanuk

Herkunft

Der Männername Nanuk entstammt der Kultur der Inuit und fand, mit der Entdeckung der Inuit Kultur, auch Einzug in unsere kulturellen Breitengrade. Besonders berühmt wurde der Name durch den Dokumentarfilm "Nanuk from the North" (dt. Titel: "Nanuk der Eskimo") von Robert J. Flaherty um 1922. Die noch unerschlossene Inuit Kultur begeisterte schon damals ganz Europa.

Bedeutung

In der Sprache der Inuit bedeutet Nanuk so viel wie "Eisbär". Der eigentliche Sinn des Namens geht aber über die bloße Beschreibung der weißen Bären hinaus. Nanuk ist, in der sehr auf die Jagd von Robben gestützten Kultur der Inuit, gleichzeitig der Gott des Jagderfolgs. Er selbst entscheidet über einen guten oder schlechten Ausgang der teilweise tagelangen Jagdreisen der Nordkultur. Ihm wird vor Aufbruch gehuldigt und, bei erfolgreicher Heimreise, anschließend gedankt. Aufgrund der Assoziation mit Eisbären, würden sich vor allem Tiere mit weißem Fell, oder weißem Gefieder für den Namen eignen.

Varianten

Nanuq, Nanouk, Nan, Anuk