Massimo

Herkunft

Ursprünglich wurde der männliche Vorname Massimo als Beiname für die Söhne römischer Patrizierfamilien verwendet. Später wurde dieser Name aber auch im Römischen Reich als eigenständiger Vorname vergeben. Im Mittelalter verbreitete sich der Name aufgrund der Verehrung des Heiligen Maximus Confessor, der im 6./7. Jahrhundert lebte, in der christlichen Welt. Heute wird der Name vor allem in Italien als eigenständiger männlicher Vorname vergeben. In Deutschland ist dieser Name eher selten, während er in Spanien ebenfalls verwendet wird.

Bedeutung

Die Bedeutung des Namens Massimos liegt im lateinischen Sprachraum. Der Begriff „maximus“ wird mit „sehr groߓ oder auch „am größten“ übersetzt. Daraus ergibt sich die Bedeutung „der Größte“ für den Namen Massimo. Dieser Name kann sehr gut einem Welpen gegeben werden, der sich als der größte und kräftigste des Wurfes herausstellt. Darüber hinaus ist der Name auch für Hunde geeignet, die den großen Rassen angehören und eine entsprechende Körpergröße besitzen.

Varianten des Namens

Es sind keine Varianten bekannt.

Namenstage

• 27. Juni