Fridl

Herkunft

Fridl ist ein männlicher Vorname, genau genommen eine Koseform des Namens Friedrich. Friedrich war im 18. und 19. Jahrhundert in Deutschland einer der beliebtesten Vornamen. Zwischen 1790 und 1830 war er der häufigste Rufname in Preußen. Bis ins 20. Jahrhundert hinein gehörte er noch oft zu den zehn beliebtesten Jungennamen. Auch heute sind der Name Friedrich und Varianten wie Fritz oder Frederik noch verbreitet.

Bedeutung

Fridl ist eine Kurzform des Namens Friedrich. Friedrich setzt sich aus den althochdeutschen Wörtern „frid“ und „rîhhi“ zusammen. Während „frid“ so viel wie „Friede“, „Schutz“ und „Sicherheit“ bedeutet, kann „rîhhi“ als Adjektiv mit „mächtig“ und „reich“ oder als Substantiv mit „Herrscher“, „Macht“ und „Reich“ übersetzt werden. Von diesem Ursprung ausgehend ist Fridl also ein passender Name für Hunde mit starker, würdevoller Ausstrahlung. Da Fridl aber eine eher verspielt klingende Koseform ist, eignet sie sich auch äußerst gut für lebhafte Weltentdecker.

Varianten des Namens

• Friedrich • Fritz • Frederik • Freddy • Fred

Namenstage

• 3. März • 8. Mai • 18. Juli • 7. August • 29. November