Fenrike

Herkunft

Fenrike ist ein außergewöhnlicher, weiblicher Vorname sowie ein sehr seltener Familienname. Ursprünglich kommt der Name aus dem nordeuropäischen Raum. Die Kurzform ist Rike. Diese zweite Silbe von Fenrike kommt aus dem Norddeutschen Raum.

Bedeutung

Direkt aus dem Norwegischen wird Fenrike mit „Fähnrich“ übersetzt. Fähnrich ist ein Unteroffiziersdienstrang in der Bundeswehr. Die zweite Silbe „Rike“ kommt von dem althochdeutschen Wort „rihhi“ und bedeutet „reich“. Somit meint Fenrike auch „die Reiche“. Dementsprechend liegt hier ein besonders einzigartiger Name vor. Gut passt Fenrike zu weiblichen Welpen, welche durch ihr Aussehen, ihr Verhalten oder die Umstände, unter denen der Welpe erworben wurde, besonders außergewöhnlich sind. Zudem eignet sich Fenrike bei sehr teuren Hunden oder, um auszudrücken wie kostbar der neue Welpe dem Herrchen oder Frauchen ist. Ferner sollte Fenrike in Betracht kommen bei Hunden, welche für militärische oder polizeiliche Zwecke eingesetzt werden.

Varianten des Namens

• Rike • Henrike • Fenrik

Namenstage

• 8. Mai • 18. September