Efra

Herkunft

Efra, abgekürzt von Ephraima, ist ein weiblicher und sehr beliebter Name in Ägypten und seinen Nachbarländern. Verbreitet wurde der Name vor allem durch die Bibel, denn „Ephraim“ ist einer der Söhne Josephs, der außerdem als Stammvater eines der 12 Stämme Israels gilt. In Europa und vor allem im deutschsprachigen Raum wurde der Name nie volkstümlich und ist heute sehr selten und von geringer Bedeutung.

Bedeutung

Der Name Efra leitet sich vom männlichen Vornamen Efraim ab, der ursprünglich ein hebräischer Ortsname mit der Bedeutung „doppelt fruchtbar“ war. In der Bibel wird der Name mit den Worten „Gott hat fruchtbar gemacht“ erklärt, was dann dazu führte, dass Joseph seinen Sohn so nannte, denn dieser hatte ihm Nachkommen geschenkt. Trotz der außergewöhnlichen Bedeutung ist „Efra“ ein beliebter Name unter Hundebesitzern, der vor allem in den letzten Jahren in Mode gekommen ist und eignet sich daher ideal für Hündinnen jeder Rasse.

Varianten des Namens

• Efri • Efe

Namenstage

• 9. Juni