Bruno

Herkunft

Der männliche Vorname Bruno hat einen althochdeutschen Ursprung und ist die latinisierte Form des Personennamens Brun. Dieser leitet sich entweder vom Namenstamm Brunja (Brustschutz) oder Brun (braun, Bär) ab. Dadurch kann Bruno als Kurzform des Namens Brunold angesehen werden. Jedoch ist es auch möglich, dass er als Beiname vergeben wurde, der sich auf äußere Merkmale bezieht. Weiterhin kann der Name auch von einem Tier, dem Bären, abgeleitet worden sein.

Im Mittelalter war Bruno ein beliebter Vorname und gehörte auch im 20. Jahrhundert zu den beliebtesten Vornamen in Deutschland. Trotz der historischen Herkunft erfreut er sich auch heutzutage wieder großer Beliebtheit und wird auch im italienischen Sprachraum vergeben.

Bedeutung

Die gebräuchlichste Übersetzung des Namens Bruno heißt "der Braune" bzw. "der Bär". Bruno ist nicht nur wohlklingend und zeitlos, sondern auch ideal geeignet für Haustiere mit braunem Fell.

Namenstag

10. Februar, 27. Mai, 4. Juli, 6. Oktober, 10. Dezember

Varianten

Björn