Beau

Herkunft

Beau ist ein relativ junger englischer Name, der seinen Ursprung in Frankreich findet. Erst in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde der Name aus dem Französischem im angloamerikanischen Raum als Vorname gebräuchlich. Erstmalig nachweislich als Vorname erschienen ist der Name Beau in dem Roman "Beau Geste" von P.C. Wren und wurde durch die Figur Beau Wilks im Roman "Vom Winde verweht" etabliert.

Bedeutung

Beau kommt von dem französischen Wort "beau", was "schön" heißt. Der Namen bedeutet also soviel wie "der Schöne" oder "der Schönling". Tatsächlich wird Beau auch als femininer Name verwendet, was allerdings nicht korrekt ist. Die weibliche französische Form für schön ist "belle". Beau ist daher ein männlicher Name. Beau ist ein passender Name für Tiere, die durch ein besonders hübsches Äußeres auffallen oder sich durch eitle Charakterzüge auszeichnen. Insbesondere bei Katern treten diese Eigenschaften auf und machen dem Namen alle Ehre.