Apollo

Herkunft

Apollo ist ein altgriechischer Name, der in der griechischen und römischen Mythologie den Gott des Lichts, der Künste, der Weissagung, der Heilung, des Frühlings und der sittlichen Reinheit und Mäßigung bezeichnet. Dieser gehörte zu den zwölf Hauptgöttern des Olymps und war ein Sohn Zeus. Ursprünglich wurde der Name wohl aus dem kleinasiatischen Raum übernommen, in dem der Apollo-Kult seine Wurzeln findet.

Bedeutung

Die genaue Bedeutung des Namens ist nicht geklärt. Es gibt verschiedene Ansätze, die zu sehr unterschiedlichen Verständnissen führen. Auf Griechisch kann er sowohl mit "der Zerstörer" oder "Vernichter", als auch mit "der Unheilabwehrer" und "der Verkünder" übersetzt werden. Oft wurde Apollo auch durch den Zusatz "Phoibos" ergänzt und mit dem Sonnengott Helios gleichgesetzt. In dem Zusammenhang wird die Bedeutung "der Leuchtende" angenommen. In den mythischen Geschichten tritt er zumeist als Rächer, Töter oder Beschützer auf. Daher passt der Name gut zu Tieren, die einen großen Beschützerinstinkt haben und durch ein starkes und eindrucksvolles Auftreten auffallen.